GPS Peilsender im Auto finden

Equipment zum Auffinden von GPS Peilsendern im AutoImmer häufiger erfragen besorgte Klienten die Dienstleistung „GPS im Auto finden“ bei uns an. Die moderne Technik hat die Ortung von Fahrzeugen per GPS (Global Positioning System) möglich gemacht.

Eine solche Ortung per GPS oder anderen Systemen ist bei fremden Fahrzeugen ohne Einwilligung nicht erlaubt. Aber immer wieder nutzen Personen die technischen Möglichkeit der nicht erlaubten Ortung und Überwachung fremder Autos.

Haben auch Sie die Befürchtung oder den Verdacht, dass jemand Ihr Auto mit einem GPS Sender bestückt hat? Will jemand Sie heimlich orten und verfolgen? Und nun fragen Sie sich, wie kann ich den GPS Sender im Auto finden? Dann können wir Ihnen effektiv helfen.

Experten finden GPS Tracker im Auto

Suche nach GSP Peilsendern im Auto mit einer Endoskop-Kamera

Techniker bei der Suche nach GPS Sender im Auto. Hier: Überprüfung des Unterbodens mit Endoskopkamera.

Die Suche nach GPS Sendern im Auto ist ein recht komplizierter Vorgang. Das liegt auch daran, weil man in der Regel nicht weiß, wo der Täter den Sender angebracht hat.

Sicher, wenn der Sender oder GPS Tracker einfach per Magnet unter dem Auto ist, kann man ihn recht leicht finden. Wäre das der Fall, würden Sie vermutlich jetzt nicht diese Seite lesen, denn Sie hätten ihn längst alleine gefunden.

Schwierig wird es nämlich dann, wenn der GPS Sender professionell versteckt ist. Es kann sogar sein, dass der GPS Tracker ohne Akku arbeitet. Das ist dann möglich, wenn er heimlich an das Stromnetz im Auto angeschlossen wurde. In einem solchen Fall brauchen Sie wohl die Hilfe von Experten, um ihn aufspüren zu können.

Suche nach dem heimlich installierten GPS Tracker benötigt viel Technik

Unsere Spezialisten suchen mit speziellen und empfindlichen Suchgeräten, die leider sehr kostenintensiv sind. Jedes Gerät muss mit dem notwendigen Know-how von ausgebildeten Experten bedient werden, wenn nach dem GPS Peilsender im Auto gesucht wird.

Der Spezialist überprüft dabei jede Form der Überwachung und Ortung per Peilsender oder GPS Tracker zur heimlichen Fahrzeugortung. Hohlräume untersucht er per Endoskopie. Dann misst er das Fahrzeug komplett durch. Auch untersucht er es visuell, um versteckte Sender aufspüren zu können. Nur so werden Sie erfahren, ob jemand Sie per Tracker oder GSM oder sonstwie ortet.

Dauer der Suche nach einem Peilsender und Tracker

Wärmebild um GPS im Auto und Sender finden zu können.Leider ist die Suche nach einem entsprechenden Sender nicht in wenigen Minuten getan. Vielmehr dauert die komplette Untersuchung eines Autos auf versteckte GPS Tracker schon einige Stunden.

Diese Arbeit ist auch nicht auf offener Straße möglich. Vielmehr wird sie in der Regel bei uns in einer dem Unternehmen zugehörigen Halle auf unserem Firmengelände durchgeführt.

Die hochwertigen Suchgeräte können nicht unter freiem Himmel genutzt werden. Hinzu kommt, dass wir eine Bühne oder ähnliches für das Fahrzeug benötigen. Diese ist notwendig, um das Auto auch von unten komplett zu untersuchen.

Überdies müssen verschiedenste mögliche Sender gesucht werden. Die Überwachung kann per Peilsender erfolgen, per GSM, per GPS oder auch über ein GPS Modul in einem im Fahrzeug versteckten Handy.

Verschiedene GPS Tracker in Fahrzeugen finden

Es gibt verschiedenste Tracker, mit denen fremde Personen auch Ihr Auto orten können, ohne dass Sie davon wissen. Die Ortung erfolgt geheim, Sie hören oder merken nichts davon.

Der GPS Tracker hat zumeist eine GSM-Simkarte innen liegend. Diese Karte kommuniziert per SMS mit dem Ortungsportal oder einem Handy. Aber es gibt auch andere Techniken des heimlichen Ortens von Fahrzeugen. Das macht die Suche so kompliziert. Darum benötigen auch Profis viele Prüfgeräte, um Ihr Fahrzeug zu untersuchen und durchzumessen.Prüfgeräte um Peilsender im Auto aufzuspüren

Haben Sie also die Befürchtung haben, dass jemand einen GPS Peilsender in Ihrem Auto versteckt oder außen angebracht hat? Ein Tracker oder Peilsender, mit dem eine Fahrzeug-Überwachung vorgenommen wird?

Dann lassen Sie sich telefonisch von einem Experten aus der Abteilung für Lauschabwehr beraten, was zu tun ist. Wir erklären Ihnen, wie wir diesen Sender oder Tracker für Sie finden können. Rufen Sie jetzt an, wenn wir auch für Sie GPS im Auto finden sollen:

0800 – 33 33 583

(Beratung Montag – Freitag 08.30 Uhr – 17.30 Uhr)

Das machen Profis bei der Kontrolle auf Peilsender im Fahrzeug auch noch

Messantenne bei der Suche nach GPS Trackern und Abhörgeräten in FahrzeugenNeben Ortungssendern suchen wir bei einer Vollkontrolle auch nach möglicherweise im Fahrzeug verborgenen Abhörsendern. Denn wer sagt Ihnen, dass Sie nicht auch noch im Kfz abgehört werden?

Ein Peilsender selber dient in der Regel nur der Ortung des Autos. Ein GSM-Tool ist überdies in der Lage, ähnlich wie ein Handy auch Gespräche innerhalb des Autos nach außen zu übertragen.

Deshalb ist auch das Thema Abhörschutz für Sie von Bedeutung, wenn das Auto auf Sender untersucht wird. Auf diese Art können wir wir eine Wanze im Auto finden, egal wie gut sie versteckt ist.

Übrigens gibt es verschiedene Arten von GPS Ortungssystemen im Auto. Deshalb ist bei der Suche wichtig, nach allen denkbaren System in Autos zu suchen.

GPS im Auto finden geht einher mit Suche nach Abhörgeräten in Autos

Unsere Untersuchung beschränkt sich keineswegs auf das Aufspüren von Peilsendern, die irgendwo im Unterbodenbereich angebracht sind. Diese können Sie häufig sogar selber entdecken. Diese haben nämlich eine gewisse Größe. Darum können Sie diese somit bei einer visuellen Kontrolle je nach Ort der Anbringung mit etwas Glück selber finden.

Übrigens brauchen wir für die Suche nach heimlich installierten Peilsendern und GPS Trackern eine Bühne. Diese ist notwendig, um das Auto von unten prüfen zu können. GPS im Auto finden bedeutet aber weit mehr als nur eine Kontrolle per Suche mit dem Auge.

Untersuchung auf Abhörgeräte und GSM Ortungssysteme in FahrzeugenViel mehr Aufwand bereitet es, Systeme zu finden, die einerseits versteckt eingebaut sind und andererseits über das Batteriesystem des Autos Energie ziehen.

Diese Systeme sind geeignet, eine dauerhafte Verfolgung durch dritte Personen möglich zu machen. So erstellt der Täter ein Bewegungsprofil von Ihnen. Das aber ist ganz sicher nicht in Ihrem Interesse.

Umso wichtiger ist es, einen möglicherweise vorhandenen GPS-Peilsender in Ihrem Auto zu finden. Das geht natürlich nicht mit einer einfachen App auf Ihrem Handy. Es bedarf schon sehr umfangreicher Suchtechnik.

Wenn Sie bei Google oder einer anderen Suchmaschine im Internet eine Anzeige entdeckt haben sollten, wonach Apps alle Peilsender und Wanzen in Autos finden, ist das allenfalls Blödsinn. Eine App kann nicht das erreichen, wofür selbst Profis viele Geräte benötigen. Rufen Sie uns jetzt an und verschaffen sich Sicherheit zu diesem Thema.

Täter anzeigen: Rechtliche Möglichkeiten für Sie bei heimlicher Fahrzeugortung

Die Überwachung des Autos ist auf verschiedene Arten denkbar. Hat die Untersuchung ergeben hat, dass Ihr Auto

  • per GSM,
  • mittels Handy,
  • per GPS Tracker,
  • mit einem heimlich installiertem Peilsender zur Fahrzeugortung
  • oder auf eine andere Art

überwacht wurde? Dann können Sie sich juristisch wehren und den Verursacher der Ortung Ihres Autos anzeigen.

Übrigens können alle Fahrzeuge betroffen sein, auch ein Motorrad. Allerdings gibt es im Motorrad weit weniger Möglichkeiten, einen GPS Tracker oder Peilsender heimlich zu verstecken. Das Aufspüren geht daher beim Motorrad deutlich einfacher. Auch dürfte es unwahrscheinlich sein, eine Wanze zum Abhören am Motorrad zu platzieren. Ein solches Gerät bringt da wohl nichts.

Die heimliche technische Überwachung von Autos per Ortung ist in der Regel rechtswidrig. Sie können also dagegen vorgehen und den Täter anzeigen, wenn Sie das wollen. Unser Techniker wird den heimlich installierten GPS Sender nach dem Aufspüren sofort ausbauen. Sie können ihn dann bei den Behörden als Beweis vorlegen.

Der Detektiv unseres Teams, der die Untersuchung Ihres Autos durchgeführt hat, steht als Zeuge vor Gericht bereit.

Übrigens können Sie GPS Sender und Tracker durchaus legal nutzen. Kinder können damit überwacht werden, auch eigene Fahrzeuge, quasi als Diebstahlschutz oder als Auto-Finder. Nur eine fremde Person dürfen Sie auf keinen Fall per heimlichem Tracking mit einem Peilsender oder per GPS überwachen. Das ist illegal.

Lassen Sie sich jetzt beraten, wie unsere Techniker für Sie GPS im Auto finden können. So schützen Sie sich vor der heimlichen Ortung und dem illegalen Tracking.

Verwandte Artikel zum Thema Suche nach einem Peilsender und einem GPS Tracker im Auto:

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Jüngst bearbeitete Aufgabenfelder

  • Detektiv in Kaufbeuren fotografiert kranken Arbeitnehmer bei der SchwarzarbeitEin krankgeschriebener Arbeitnehmer aus dem Allgäu stand im Verdacht, während der Krankheitszeit einer Schwarzarbeit nachzugehen. Er war von einem Kollegen in Arbeitskleidung gesehen worden. Hier war die Arbeit einer Detektei im Einsatzort Kaufbeuren notwendig. Durch eine gezielte Beobachtung konnte der angeblich Kranke bei der Arbeit auf dem Bau gesehen und von einem Detektiv dabei fotografiert werden.

  • Die Zahl der vorgetäuschten Erkrankungen während der Weihnachtsfeiertage steigt deutlich. Bestimmte Mitarbeiter haben keine Lust, an den Feiertagen und zwischen den Jahren zu arbeiten und lassen sich krankschreiben. Detektive beweisen Fehlverhalten während des Krankenscheins. So können Sie als Arbeitgeber sich wehren.

  • Wichtiger Zeuge durch Detektei A Plus gefunden. Im Rahmen eines strafrechtlichen Verfahrens wurde ein wichtiger Zeuge gesucht. Der hatte vor Jahren eine Beobachtung gemacht. Ein Detektiv konnte im Zuge der Personensuche in akribischer Kleinarbeit und mit viel Geduld den Zeugen tatsächlich finden und seine Aussage entgegennehmen.

  • Wer ein Jobangebot erhält, rechnet nicht damit, zur Kasse gebeten zu werden. Genau das machen aber aktuell Heiratsschwindler mit einem dreisten Trick. Beachten Sie darum bitte die Warnungen der Detektei A Plus. Lesen Sie hier alles über das falsche Jobangebot in den USA.

  • Detektive überführen Kranken bei SilvesterpartyEin krankgeschriebener Arbeitnehmer aus Essen hatte sich über Silvester krankgemeldet. Seine Schicht musste ein Kollege übernehmen. Weil der Kranke zuvor Urlaub eingereicht hatte, der nicht gewährt wurde, stand er im Verdacht zu simulieren. Eine Observation ergab, dass er bis nach 04:00 Uhr unter starkem Alkoholeinfluss Silvester gefeiert hat. Das hatte arbeitsrechtliche Konsequenzen.

  • Detektive im Weihnachtseinsatz.

    Wie auch schon in den vergangenen Jahren häufen sich im Dezember die Einsätze auf Weihnachtsfeiern. Durch die sich bietenden Gelegenheit und den Alkohol kommt es vermehrt zu Fremdgehen. Privatdetektive beobachten den Partner am Abend der Weihnachtsfeier und stellen fest, ob der Klient betrogen wird oder nicht. Hören Sie dazu auch das Radiointerview.

  • Ein ehemaliger Geschäftsführer hatte nach seinem Ausscheiden aus der Firma ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot einzuhalten. Der frühere Arbeitgeber hatte den begründeten Verdacht, der Mann sei schon in der gleichen Branche tätig. So wurde eine Beobachtung durch die A Plus Detektei am Einsatzort Aalen gestartet. Im Zuge dieser Observation kam heraus, dass der Mann entgegen des Wettbewerbsverbots in einer branchengleichen Firma im Raum Stuttgart tätig war. Deren Geschäftsführer auf dem Papier war der Schwager der Zielperson. Durch die Aussagen der Detektive konnte der Klient juristische Schritte einleiten.

  • Veröffentlichung unserer statistischen Studie: Wer geht öfter fremd? Männer oder Frauen? Lesen Sie jetzt unsere große Untersuchung, die wir jüngst veröffentlicht haben. Dabei ging es um die Frage, wer häufiger beim Fremdgehen ertappt wird – Männer oder Frauen.

  • Wieder erwies sich der Brückentag in einigen Bundesländern als Auslöser einer Welle von Krankenscheinen. Das Brückentag-Fieber befiel auch einen Arbeitnehmer, der zuvor einen Urlaubsantrag eingereicht hatte, welcher abgelehnt werden musste. Prompt kam der Krankenschein. Im Zuge einer Observation durch die Detektei A Plus konnten Detektive am Einsatzort Mülheim beobachten, wie er am Brückentag offenbar kerngesund einer Schwarzarbeit nachging. Die Folge wird die Kündigung sein.

  • Einsatz in Frankfurt am Main: Unsere Wirtschaftsdetektive waren mit der Bearbeitung eines Falles von Krankschreibungsbetrug betraut und konnten den krankgeschriebenen Mitarbeiter als Simulanten überführen. Die beobachtete Zielperson ging während der Krankschreibung unverfroren einer Schwarzarbeit nach.

  • Erfolgreiche Aufklärung von Mitarbeiterkriminalität im Großraum Duisburg. Unsere Detektive konnten eindeutig eine Angestellte überführen, die sich am Firmeneigentum vergriff. Dabei unterschlug sie ihr anvertraute Einnahmen der Firma.

  • Nachweis von Personaldiebstahl in der Region Bremen. Unsere Wirtschaftsdetektive konnten durch eine verdeckte Mitarbeiterüberwachung nachweisen, dass sich ein Arbeitnehmer für die Taten verantwortlich zeichnete.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.