Detektiv Interview zum Petraeus Skandal

auf Bayern 1

Der Radiosender BR1 interviewte aus Anlass des Petraeus Skandals den Geschäftsführer unserer Detektei Herrn Jochen Meismann zum Thema Detektive bei Fremdgehen und Eifersucht. Im Fall Petraeus hat die eifersüchtige Ex-Geliebte des Generals Untersuchungen des FBI ins Rollen gebracht. Was macht eine Detektei bei Untreue?

Hören Sie sich das Interview an.

Gesprächsabschrift des Interviews Fremdgehen

Detektiv Interview zum Thema Eifersucht und Fremdgehen.Moderator: Eifersucht kann einen ja quälen, ja verrückt machen. In diesem Fall hat es auch noch einen Wahnsinns-Skandal ausgelöst. Aber dieses Gefühl der Eifersucht, das kennt ja jeder von uns irgendwo, oder? So in der ein oder anderen Abstufung hatte man das schon einmal. Aber wenn Eifersucht ganz schlimm wird, dann kann es auch mal sein, dass man einen Privatdetektiv vielleicht engagiert, um den untreuen Partner am Ende zu beobachten. Jochen Meismann ist so ein Detektiv von der Firma A Plus Detective und der sagt: „Untreue Partner waren schon immer ein Geschäft für Detektive und werden es vermutlich auch immer weiter sein.“ Herr Meismann, nun kennen wir ja alle Privatdetektive aus dem Fernsehen, da sitzt der Detektiv im Auto, ganz dunkel hinten in der Ecke, Mantelkragen hochgeschlagen. Ist das wirklich so?

Jochen Meismann: Na, da glaube ich haben Sie zuletzt 1958 Fernsehen geschaut.

Moderator: Nein, haben Sie eine Ahnung.

Jochen Meismann: Das mit dem hochgeschlagenen Kragen hatten wir zuletzt bei Humphrey Bogart.

Moderator: Auch James Bond schlägt manchmal den Kragen seines Sakkos hoch.

Jochen Meismann: Bei James Bond handelt es sich ja auch um einen Geheimagenten im Auftrage ihrer Majestät und er ist kein Detektiv.

Moderator: Okay, was macht der Detektiv beim beobachten?

Jochen Meismann: Es ist schon richtig, dass Detektive irgendwo im Dunkeln im Auto sitzen, sie sitzen aber genauso gut im Hellen im Auto, denn die Einsatzzeit wird von der auftraggebenden Seite bestimmt. Wenn eine Zielperson nachmittags um drei fremdgeht, dann muss der Detektiv nachmittags um drei im Auto sitzen und schauen, was macht die Zielperson. In der Regel wird das im Team gemacht.

Moderator: Ja, sechs Stunden im Auto ist ja echt stinklangweilig.

Jochen Meismann: Sechs Stunden ist eigentlich noch sehr kurz, 16 Stunden wird dann irgendwann langweilig. Sie können zwar zwischendurch Bayern 1 hören, das ist gar kein Thema. Nur irgendwann wird so ein Tag ja auch mal lang.

Moderator: Und man bekommt Hunger.

Jochen Meismann: Die kleinen Probleme des menschlichen Daseins, die haben sie ja auch. Der nächste Busch ist manchmal verdammt weit entfernt.

Moderator: Wer kommt denn eher zu Ihnen, sind es eher die Frauen, die die Männer beobachten lassen wollen, oder die Männer, die was über ihre Frauen wissen wollen.

Jochen Meismann: Es ist tatsächlich so, dass mehr Frauen bei uns anrufen, aber wenn es dann hinterher um die Zahl der Aufträge geht, dann ist es wirklich pari. Die Zahl der Anfragen ist aber von Frauen höher. Leider scheitert es dann manchmal daran, dass die Frauen über kein eigenes Einkommen verfügen und den Auftrag dann nicht erteilen können.

Moderator: Was kostet jetzt so etwas bei Ihnen?

Jochen Meismann: Es gibt Fälle, die Kosten nur 300,00 Euro und es gibt aber auch Fälle, die kosten sechsstellig.

Moderator: Wie lange hat denn der längste Fall gedauert?

Jochen Meismann: Ich glaube, es waren 8 Jahre. Über viele Jahre hinweg hat eine Frau immer wieder ihren Mann beobachten lassen, weil sie der festen Überzeugung war, dass dieser Mann fremdgeht. Wir waren hingegen der festen Überzeugung, dass der Mann derart treu ist, weil er in all den Observationen nie irgendetwas gemacht hat. Bis dann irgendwann der Tag X kam, als er fremdgegangen ist. Da ist uns allen die Kinnlade heruntergefallen.

Moderator: Nein

Jochen Meismann: Und ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass seine Frau mit der fortgesetzten Eifersucht, die sie an den Tag gelegt hat, ihn irgendwann dahin getrieben hat, so nach dem Motto ‚Mensch, wenn es mir sowieso jeden Tag vorgehalten wird, dass ich es tue, und ich mir das alles anhören muss, dann kann ich es auch genauso gut tun‘.

Moderator: Sehen Sie, damit sind wir jetzt wieder bei dem Satz „Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft“.

Jochen Meismann: So ist es.

Moderator: Danke Jochen Meismann von A Plus Detektive.

Haben Sie Fragen an einen Detektiv?

Drückt auch bei Ihnen irgendwo der Schuh? Haben Sie ein Problem mit Fremdgehen, Eifersucht oder einer anderen Thematik? Dann kann ein Privatdetektiv Ihnen unter Umständen helfen. In vielen Fällen arbeiten Detekteien unauffällig im Sinne der Wahrheitsfindung in ganz Deutschland. Reden Sie mit einem Detektiv unseres Hauses, der Sie gern diskret beraten wird. Mit ihm können Sie offen sprechen. Das Gespräch ist gratis und verpflichtet Sie zu nichts. Rufen Sie jetzt an:

0800 – 33 33 583

Diese Seiten mit Bezug zu Bayern könnten Sie auch interessieren

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.