Graphologisches Gutachten schafft Klarheit

Das Geheimnis der Handschrift

Wenn Sie etwas schreiben, ist das genau so ein persönliches Merkmal wie Ihre Körpersprache. Die Schrift ermöglicht einen Blick auf Ihre Persönlichkeit. Davon sind nicht nur Graphologen absolut überzeugt, sondern auch in der Gerichtsmedizin oder bei Bewerbungen spielt das Geheimnis der Handschrift in manchen Ländern eine große Rolle.

Graphologisches Gutachten schafft KlarheitEine Handschrift ist, genau wie ein Fingerabdruck, einmalig. Obwohl die Graphologie keine anerkannte Wissenschaft ist, lohnt es sich, sich mit diesem Thema einmal genauer auseinanderzusetzen.

Die Graphologie ist nicht umsonst als untergeordnete Disziplin in der Psychologie angesiedelt. Das Schriftbild ist individuell und sagt viel über die derzeitige psychische Stimmung des Schreibenden aus. Wenn wir etwas schreiben, verrät die Handschrift viel mehr über uns, als viele Menschen glauben.

Umstrittene Methoden

In Deutschland hat die Graphologie nicht nur Befürworter, sondern auch Kritiker. In anderen Ländern, vor allem in Frankreich und Italien wird die Graphologie als ergänzendes Instrument bei der Einschätzung der Bewerber angesehen. Das liegt ganz sicher auch daran, dass erfahrene Graphologen anhand der Schriftprobe eine sehr genaue Einschätzung der Bewerber geben können.

Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand sauber schreibt oder ob seine Schrift kaum zu lesen ist. Viel mehr Wert legt die Graphologie auf das Verhältnis zwischen den einzelnen Buchstaben. Wichtig ist dabei der Abstand der Wörter, mögliche Schnörkel oder die Länge der einzelnen Buchstaben.

Was ist ein graphologisches Gutachten?

Inzwischen gibt es zwar immer weniger handschriftliche Bewerbungen, aber in manchen Unternehmen wird auch heute noch gefordert, dass der Lebenslauf per Hand geschrieben wird. In den meisten Fällen ist der Grund dafür, dass ein graphologisches Gutachten erstellt werden soll. Dieses ist dann eine Art Schriftpsychologie.

Beim graphologischen Gutachten handelt es sich um ein diagnostisches Verfahren, das Hinweise auf die Fähigkeiten und Eigenschaften des Schreibers geben soll. Verfechter dieses Gutachtens sind der Meinung, dass einzelne Schriftelemente nicht bewusst verändert werden können.

Das graphologische Gutachten soll unter anderem Auskunft darüber geben, wie der Bewerber von seiner Denkweise her strukturiert ist. Besonders ausgebildete Gutachter erkennen, ob der Schreiber eher introvertiert oder extrovertiert ist. Genauso ist es möglich, anhand der Schriftprobe zu erkennen, ob seine Fähigkeiten und Neigungen eher im praktischen oder theoretischen Bereich liegen oder ob er lieber sprachlich oder mathematisch arbeitet.

Allerdings sollten sich potenzielle Arbeitgeber nicht nur auf das graphologische Gutachten verlassen. Es kann lediglich Anhaltspunkte geben, aber keine Aussage über den kompletten Menschen. Genauso wenig kann ein Gutachten Prognosen zu zukünftigen Verhaltensweisen oder Krankheiten geben.

Um ein korrektes graphologisches Gutachten zu erstellen, ist es nicht ausreichend, die Unterschrift oder eine Telefonnotiz zu überprüfen. Es muss ausreichend Material vorliegen und der Schreiber sollte nicht wissen, dass sein Text als Grundlage dienen soll.

Für und Wider der Analyse des Schriftbilds

Da es sich bei der Graphologie nicht um ein wissenschaftliches Fachgebiet handelt, ist der Einsatz manchmal umstritten. Generell soll die Graphologie ein ganzheitliches Persönlichkeitsbild einer Person übermitteln. Bis heute liegen aber keine wissenschaftlich belegten Untersuchungen vor, die belegen, dass die Graphologie zu 100 Prozent zuverlässige Ergebnisse liefert, auch wenn in der Praxis die meisten Gutachten zuverlässig sind.

In der Schweiz wird ein solches Gutachten zur Handschrift sehr häufig eingesetzt. In anderen Ländern hingegen weniger. Trotzdem ist ein Schriftgutachten inoffiziell sehr weit verbreitet, weil es ein günstiges und leicht anwendbares Verfahren ist.

Persönlichkeitsanalyse

Die Tatsache, dass der Grafologe anhand der Schrift eines Menschen in der Lage ist, seine Stärken, seinen Charakter und seine Schwächen festzustellen, macht das graphologische Gutachten zu einem gern genutzten Instrument.

Vor allem dann, wenn es um Mitarbeiter mit Verantwortung geht, ist es gut, im Vorfeld über mögliche Teamfähigkeit, Charakter, soziale Kompetenz und Führungsqualitäten des Menschen Bescheid zu wissen. Genau diese Auskünfte zur Persönlichkeit eines Menschen kann ein Gutachten zur Handschrift mit hoher Wahrscheinlichkeit im Vorfeld klären.

Weitere Einsatzfelder von Schriftgutachten

Eine Analyse der Handschrift ist in manchen Fällen einer Detektei von besonderer Bedeutung. Das sind zum Beispiel:

  • Ist die Unterschrift unter einem Testament echt?
  • Wer ist der Verfasser eines Drohbriefs?
  • Wer steckt hinter einem anonymen Brief?
  • Von wem sind Kritzeleien an der Wand oder im Waschraum?
  • Forensische Schriftuntersuchung.

In solchen Fällen ist die Arbeit eines Graphologen wichtiger Bestandteil der Ermittlungen. Die Schrift kann eine Person verraten, sofern es eine Vergleichsprobe der Schrift gibt, aufgrund der der Graphologe Merkmale herausarbeiten kann.

Beratung zum Einsatz der Graphologie

Wenn Sie einen Auftrag haben, bei dem ein Graphologe als Sachverständiger eine Untersuchung der Schrift vornehmen muss, helfen wir Ihnen gerne.

Die Experten unserer Detektei untersuchen die Handschrift eines Menschen auf Briefen, im Testament oder anderen Schriftstücken. Sie erhalten am Ende ein Gutachten des Sachverständigen mit den nötigen Informationen in umfangreicher schriftlicher Form.

Sie erhalten bei Bedarf darüber hinaus ein forensisches Gutachten in Ihrem Auftrag.

Für die Beratung schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen gleich an:

02369 – 20 30 490

 

Ergänzende Informationen finden Sie im Artikel über Schriftgutachten.

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.