A Plus Detektei Hamburg

A Plus Detektei: Hamburg ist Einsatzort unserer Detektive *

040 – 303 71 33 *

Als Oberzentrum Norddeutschlands ist Hamburg schon seit dem Jahr 1995 ständiges Einsatzgebiet der A Plus Detektei. Hamburg zählt zu den wirtschaftsstärksten Zentren Deutschlands.

Daher ist es logische Folge, dass der überwiegende Anteil aller Fälle der A Plus Detektei Hamburg und der dortigen Region für gewerbliche Kunden aus der Wirtschaft durchgeführt wird. Aber auch private Mandanten werden in mit der gleichen Qualität an detektivischen Leistungen unterstützt.

Viele Rechtsanwälte zählen zu den Auftraggebern unserer Detektei. Hamburg ist ein Ermittlungs-Schwerpunkt, um für Mandanten Informationen und Beweise zu sammeln. Werden auch Sie hintergangen, betrogen oder belogen? Dann lassen Sie sich jetzt von einem Privatdetektiv Hamburg beraten:

040 – 303 71 33 *

Die Einsätze eines privaten Detektivbüros erstrecken sich über das ganze Hamburger Stadtgebiet. Von Blankenese bis Nienstedten, vom Rotherbaum über Harvestehude bis HafenCity aber natürlich auch ins Umland, also Schleswig-Holstein oder Niedersachsen. Für etwaig notwendige Konsultationen durch einen Detektiv vor Ort steht dabei unser Meeting Office Hamburg an der nachfolgenden Adresse zur Verfügung*:

A Plus Detektei: Hamburg Meeting Office

Contor Center, Katharinenstr. 30a
20457 Hamburg

Telefon: 040 – 303 71 33 *
Freecall: 0800 – 33 33 583

Es ist nicht möglich, persönliche Besuche vorzunehmen, sofern nicht zuvor eine telefonische Beratung durch einen Privatdetektiv unseres Teams stattgefunden hat.

Detektiv Hamburg – die Kosten und Preise

Naturgemäß wird ein Detektiv zu Beginn einer Beratung immer wieder gefragt, wie die Preise für Privatdetektive liegen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier an dieser Stelle eine pauschale Aussage zu dieser Frage wirklich unmöglich ist.

Ermittlungsarbeit einer Detektei ist kein Ölwechsel, bei dem Ihnen der Anbieter im Vorfeld pauschal sagen kann, wie der Festpreis ist. Jede Recherche ist individuell und vom Aufwand her sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund können Angaben zu den Detektivkosten erst nach einem Beratungstelefonat unter 040 – 303 71 33 * gemacht werden.

Das Honorar für einen Privatdetektiv hängt letztlich davon ab, was dieser machen soll und mit wie viel Aufwand das verbunden ist. Der Preis für die Recherchen einer Detektei ist dabei je nach durchzuführender Dienstleistung höchst unterschiedlich.

Denn tatsächlich lässt sich eine Suche nach Abhörgeräten im Rahmen einer Lauschabwehr nicht mit einer Personensuche und auch nicht mit Observationen vergleichen.

Unterschiedliche Dienste sind auch mit einem anderen Stundensatz und Spesen verbunden. Jede Leistung löst also verschiedene Honorare aus.

Detektivkosten können erstattungsfähig sein, so das OLG Hamburg

Detektivkosten entstehen häufig deshalb, weil ein Nachweis erbracht werden musste, dass sich jemand falsch verhalten hat. Daher ist es normal, dass der Auslöser eines Detektiveinsatzes auch für den Schaden gerade stehen muss. Dazu zählen auch die Kosten für ein Detektivbüro. Das gilt auch im Versicherungsrecht.

So hat beispielsweise das Hanseatische OLG MDR 2011, 1014 entschieden, dass die Kosten für ein Detektivbüro im Zusammenhang mit der Beweisführung bei einer Manipulation eines Verkehrsunfalls erstattungsfähig sind. Natürlich müssen sie in einem angemessenen Rahmen gemessen an der Bedeutung des Streitgegenstandes liegen und sie müssen prozessbezogen sein.

In einer anderen Entscheidung hatte das OLG Hamburg (r+s 1998, 305) festgestellt, dass vorgerichtliche Kosten, die für detektivische Recherchen angefallen sind, einem Versicherer erstattet werden müssen. Das gilt dann, wenn das Ergebnis der Überprüfungen der Privatdetektei die Basis für die Ablehnung des Regulierens war.

Lesen Sie auch unseren Artikel mit Urteilen zur Erstattungsfähigkeit von Detektivkosten.

Privatdetektiv ermittelt in Hamburg

Das Hamburger Abendblatt berichtete, dass in der Hansestadt Hamburg sage und schreibe 42.000 Millionäre und 18 Milliardäre wohnen. Eine unfassbar hohe Zahl. Damit liegt Hamburg bei den Millionären in Relation zur Einwohnerzahl an der Spitze in Deutschland.

Nun dürfen Sie aber nicht glauben, ein Privatdetektiv in Hamburg arbeite nur für die Millionäre der Stadt. Das ist schlichtweg falsch. Wir sind vielmehr für alle Bevölkerungsschichten im Einsatz, denn Probleme treten überall auf. Das kann die einfache Hausfrau genauso treffen wie den Multimillionär in Hamburg.

Natürlich fällt es dem Millionär aus finanziellen Erwägungen heraus etwas leichter, eine Ermittlung durch eine Detektei in Auftrag zu geben. Allerdings sind die meisten Kunden der Detektei A Plus bei weitem keine Millionäre, sondern ganz normale Verdiener.

Die Einsätze, die ein Privatdetektiv in Hamburg abwickelt, sind breit gefächert. Ohne Übertreibung ist im Privatleben der Verdacht auf Ehebruch und Untreue in der Partnerschaft die häufigste Aufgabe zur Überwachung. Die Anschriftenermittlung ist dann die gängigste Rechercheaufgabe im Stadtgebiet.

Fallstudie A Plus Detektei: Hamburg als Schauplatz von Abrechnungsbetrug

Dreister Abrechnungsbetrug nachgewiesen

Die Assistentin der Geschäftsleitung einer namhaften Produktionsfirma suchte aufgrund eines vertraulichen Hinweises die Hilfe einer Wirtschaftsdetektei am Einsatzort Hamburg. Dieser Tipp besagte, dass ein Betriebsratsmitglied des Unternehmens falsche Fahrtstrecken angeben und abrechnen würde.

Der besagte Mitarbeiter sei, um mehr Kilometer abrechnen zu können, bei einer in der Nähe wohnenden Freundin eingezogen, um tatsächlich weniger Kilometer von und bis zu der Firma zu fahren. Allerdings würde er noch immer die Kilometer von und bis zu dessen Wohnanschrift abrechnen, die jedoch etwa 75 km weiter weg war.

Wenn das besagte Betriebsratsmitglied also zu einer Betriebsratssitzung fuhr, dann nur von dem Wohnort der Freundin bis zur Firma, oder von der Firma bis lediglich zum Wohnort der Freundin– so der Verdacht der Geschäftsleitung. Dieser Verdacht auf Abrechnungsbetrug sollte durch die A Plus Detektei in Hamburg geprüft werden.

Nach ausführlichen Beratungsgesprächen zwischen einem unserer Privatdetektive und der Geschäftsleistung wurde vereinbart, dass Detektive den Mann beobachten sollten. Im Detail sollten ab der nächsten Betriebsratssitzung Observationen mit 3 Detektiven vorgenommen werden. Ziel war es, die Angaben des Arbeitnehmers auf Plausibilität zu überprüfen.

Beobachtung durch Privatdetektive in Hamburg

An dem Tag der Betriebsratssitzung positionierten sich zwei Detektive an der Adresse der Freundin und einer an der „richtigen“ Wohnanschrift der Zielpersonen. Die Betriebsratssitzung fing um 15.00 Uhr an. Die Fahrtzeit von der eigentlichen Wohnanschrift betrug grob 75 Minuten – von der Freundin fuhr man lediglich knapp 10 Minuten.

Als die Zielperson um 14.30 Uhr immer noch nicht von der Meldeanschrift losgefahren war, erhärtete sich der Verdacht, dass diese von der Freundin losfahren werde. Und tatsächlich um 14.45 Uhr fuhr die Zielperson aus der zuvor verschlossenen Garage der Freundin. Die Detektive folgten in angemessenem Abstand. Die Fahrt führte zur Arbeitsstätte. Dort parkte der Mann parkte auf dem Firmenparkplatz und betrat alsdann die Firma.

Sofort wurde die Assistenz der Geschäftsleitung durch einen  Detektiv kontaktiert. Diese orderte an, die Detektive mögen den Mitarbeiter auch bei Abfahrt von der Firma beobachten. Es ging darum festzustellen, wohin die Zielperson fuhr. Insbesondere war wichtig zu erfahren, ob es wieder zur Adresse der Freundin ging. Das war von besonderer Bedeutung, denn am nächsten Tag war eine weitere Sitzung anberaumt war.

Nach Ende der Betriebsratssitzung stieg der Mann wieder in das Fahrzeug. Die Detektive folgten ihm zur Adresse der Freundin. Noch bis um 22.00 Uhr blieben die Detektive vor Ort, um ausschließen zu können, dass die Zielperson doch noch zu ihrer eigentlichen Wohnanschrift fuhr. Dies geschah aber bis um 22.00 Uhr nicht.

Detektei A Plus setzt Observation in Hamburg fort

Am nächsten Tag ging die Zielperson der Detektei A Plus ihrer normalen Arbeitstätigkeit in der Firma nach. Die Beobachter begannen die Observation um 11.00 Uhr an der Firma, um zu dokumentieren, wohin die Zielperson fuhr. Diese konnte die Fahrtkosten ja nur absetzen, wenn sie zu Betriebsratssitzung fuhr. Wo sie nach der „normalen“ Arbeit hinfuhr, war nicht von Interesse.

Allerdings konnte durch diese Vorgehensweise der Einsatz auf 2 Observanten reduziert werden. Denn das reichte, um festzustellen, wo die durch die Detektei beobachtete Person hinfuhr – zur Adresse der Freundin oder zu ihrer eigentlichen Wohnanschrift. So konnte der Ausgangspunkt für die Observation am Nachmittag schnell gefunden werden, denn um die Zeit fing die nächste Betriebsratssitzung an.

Nach der Arbeitsschicht ging die Fahrt zu der bekannten Freundin, was exakt durch die Detektei A Plus dokumentiert wurde. Am Nachmittag sollte bekanntlich eine weitere Betriebsratssitzung stattfinden. Nun war es für den Auftraggeber interessant zu wissen, ob die Zielpersonen auch von der Freundin aus zu der Firma fuhren.

Nur 15 Minuten vor Beginn der Betriebsratssitzung fuhr das Betriebsratmitglied in der Tat von der Adresse der Freundin zur Firma los.

Auch nach Ende der Betriebsratssitzung stieg die von der Detektei A Plus zu observierende Person wieder in das Fahrzeug. Die Detektive observierten den Mann auf seiner Fahrt zur Adresse der Freundin. Dort hielten die Detektive die Ausfahrt bis um 22.00 Uhr unter Kontrolle, ohne dass die Anschrift wieder verlassen wurde.

Detektivbericht belegt Manipulation der Fahrtkosten

Nach der Übermittlung des Berichtes der Detektei A Plus wartete der Auftraggeber nun die Abrechnung der Zielperson ab. Und wie erwartet – der Mitarbeiter hatte stets angegeben, von seiner Meldeadresse und nach dorthin auch wieder zurück zu den Sitzungen gefahren zu sein. Das entsprach nicht der Beobachtung der Detektei A Plus.

Somit bestätigte sich der Verdacht der Geschäftsleitung. Die Abrechnung des Betriebsratsmitgliedes entsprach tatsächlich nicht den Tatsachen. Die Beweislage durch die Arbeit der A Plus Detektei in Hamburg war wasserdicht und die Arbeit erfolgreich.

Ermittlungen in Hamburg durch Detektei A Plus

Fraglos ist die Leistungsvielfalt bei den Ermittlungen in Hamburg auch der Vielfalt an verschiedenen Firmen und Menschen in der Stadt zuzuschreiben. Adressermittlungen und Arbeitgeberermittlungen durch die Detektei A Plus werden sehr häufig in der Hansestadt angefragt. Zumeist geht es dabei um Schuldner, die nicht bezahlen. Ein Privatdetektiv verfolgt dann deren Spuren.

Aber auch Ermittlungen bei Problemen mit Unterhalt im Zusammenhang mit Unterhaltszahlungen sind an der Tagesordnung der Detektei A Plus. Die Ermittlungen der A Plus Detektei reichen aber auch in den forensischen Bereich. Dazu zählen die Untersuchung von Gegenständen auf Fingerabdrücke oder der Feststellung, wer ein anonymer Briefschreiber ist. Als Wirtschaftsdetektei erfüllen wir eine solche Aufgabe oft für Unternehmen. Auch im technischen Bereich muss viel Ermittlungsarbeit durch eine Detektei betrieben werden.

So zählt auch die Auswertung von Handys zum Aufgabengebiet einer Detektei. Das geschieht meist mit dem Hintergrund der Feststellung, ob das Handy abgehört wird. Aufgaben dieser Art sind vermutlich nicht von jeder Wirtschaftsdetektei zu erfüllen.

Von Untreue über Lohnfortzahlungsbetrug – professionelle Beweisführung

Ermittlungen bei Eheproblemen sind Alltagsgeschäft für einen Detektiv Hamburg. Immer wieder geht es ebenso darum zu ermitteln, ob Menschen Betrüger und Heiratsschwindler sind. Darüber kann ein Privatdetektiv in Hamburg zumeist schnelle Aufklärung leisten.

Unternehmen benötigen Hilfe, wenn es um Wettbewerbsverstöße geht. Auch bei der Frage, wer für Unterschlagungen oder Kassendiebstahl verantwortlich zeichnet, leistet die A Plus Wirtschaftsdetektei durch eine Videoüberwachung in Hamburg Aufklärung.

Die Recherche zur Bonität von Personen kann ein Detektiv genauso erfüllen wie die Ermittlung von Vermögenswerten, die pfändbar wären. Schließlich gibt es das Standardproblem Lohnfortzahlungsbetrug, den es auch in Hamburg gibt. Dabei überprüft eine Wirtschaftsdetektei auch in Hamburg arbeitsunfähig gemeldete Arbeitnehmer.

Dabei sind unsere Privatermittler nicht nur im Hamburger Stadtgebiet tätig. Einsätze der Detektei A Plus reichen von Pinneberg bis Lüneburg, von Norderstedt bis an die Küste, von Altona bis St. Pauli. Bundesweit sind keine Grenzen gesteckt. Hin und wieder führen die Ermittlungseinsätze auch international bis nach Dänemark und in andere Länder.

Weitere Aufgaben für eine Privatdetektei Hamburg

Neben den zuvor genannten Diensten sind wir professionell tätig beispielsweise bei:

Detektive in Hamburger Presse

Diskretion ist die oberste Maxime der A Plus Detektei. Mithin werden Sie auch in Zeitungen keine Namen unserer Kunden lesen.

Wie jedes andere Detektivbüro auch lebt die A Plus Detektei Hamburg von der Verschwiegenheit. Darum dürfen keine Sachverhalte nach außen dringen.

Deshalb ist es generell eher selten, dass Sie über Fälle von Detekteien in Hamburg etwas in der Presse lesen können. Publik werden meist nur jene Vorgänge einer Detektei, die später im Rahmen eines Gerichtsverfahrens öffentlich behandelt werden.

Diese Fälle können Sie dann gelegentlich in der Berichterstattung der Medien nachvollziehen. Das belegt dieser Bericht aus dem Hamburger Abendblatt. Darin geht es um den Nachweis von Diebstahl und Unterschlagung durch eigene Mitarbeiter im sechsstelligen Wertebereich. Nur durch den Einsatz einer Wirtschaftsdetektei konnte das Unternehmen den Sachverhalt aufdecken.

Detektivarbeit im realen Leben versus TV Detektive

Immer wieder kommen Kunden auf uns zu und fragen: Können Sie einen Auftrag so erledigen wie die Trovatos oder Carsten Stahl. Die Antwort auf die Frage ist für einen seriösen Detektiv stets identisch: Nein, das geht in der Realität nicht. Die „Arbeitsweise“ von einem Fernsehermittler hat rein gar keinen Realitätsbezug. Was dort von einem Detektiv gemacht wird, ist im normalen Leben weder umsetzbar noch erlaubt.

Oftmals sind die Methoden, die ein TV-Detektiv anwendet, schlechterdings illegal und grob gesetzeswidrig. Das können sich reale Detekteien nicht erlauben. Denn in der Wirklichkeit ist es so, dass die Klienten die gewonnenen Erkenntnisse auch als Beweis vor Gericht verwenden wollen. Das geht schlecht, wenn man an der Legalität vorbei ermittelt hat. Vergessen Sie als bitte alles, was Sie von den typischen Fernseh-Detektiven gesehen haben; es ist größtenteils großer Quatsch.

Übrigens wäre ein Typ wie die fiktive Figur des Carsten Stahl auch eher im Personenschutz in einem Sicherheitsdienst gut aufgehoben als in einer Detektei. Denn so auffällig wie dieser Mann ausschaut, kann er nicht lange unerkannt und verdeckt ermitteln. So wie er handeln keine realen Ermittler. Doch das nur am Rande.

Infos durch A Plus Detektei: Hamburg kompakt mit Adressen

Manchmal möchten Privatpersonen aber auch Unternehmen „auf eigene Faust“ versuchen, Auskünfte einzuholen. Das sind dann öffentlich verfügbare Auskünfte. Dazu empfehlen wir, allgemein gängige Anlaufstellen in Hamburg zu kontaktieren. Denn nicht immer ist eine Detektei nötig, um eine Auskunft zu erhalten:

IHK
Industrie- und Handelskammer
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg
Telefon: 040 – 36 13 8-138

Bürgerbüro für Adressauskünfte:
Kundezentrum Mitte-Bezirksamt Mitte-Fachamt Einwohnerwesen
Steinstraße 1
20095 Hamburg
Hier geht es zum Behördenfinder der Bürgerbüros: Stadtportal HH

Registergericht
Caffamacherreihe 20
20355 Hamburg
Telefon: 040 – 42843 – 3440

Fraglos ist es so, dass man nur in begrenzter Form an Stellen dieser Art Auskünfte erhält. Informationen sind Ihr gutes Recht. Darum Art steht Ihnen die Detektei A Plus als kompetenter und diskreter Dienstleister zur Seite, wenn Sie selber nicht zum Ziel kommen. Lassen Sie sich jetzt beraten, egal ob Sie die Hilfe einer Wirtschaftsdetektei oder Privatdetektei in Hamburg benötigen, damit Sie zu Ihrem guten Recht kommen.

Detektiv für Hamburg gesucht? A Plus Detektei hilft Ihnen: 040 – 303 71 33 *

Zu guter Letzt: Ausbildung bei der Detektei A Plus

Immer wieder werden wir gefragt, ob die Detektei A Plus Ausbildungsplätze für Detektive vergibt. Ja, theoretisch schon, aber diese Plätze sind sehr rar gesät. wir setzen wir sehr hohe Maßstäbe an die zukünftigen Ermittler.

Einen einwandfreier Leumund und gute schulische Zeugnisse setzen wir für den zukünftigen Detektiv voraus. Auch viel Fahrpraxis und der sicheren Umgang mit Technik ist ein Muss für einen Detektiv.

Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen Beruf ist nötig, um zum Beispiel die ZAD Ausbildung zum Detektiv absolvieren zu können.  Auch die absolut perfekte Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist Voraussetzung für eine Tätigkeit.

Wir reden hier nicht von einem einfachen Job. Diese Tätigkeit ist mehr eine Berufung als ein Job.

Darüber hinaus erwarten wir mindestens eine Fremdsprache. Bewerbungsunterlagen für die Ausbildung werden ausschließlich als Nachricht per E-Mail entgegen genommen.

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.