A Plus Detektei Mainz

A Plus Detektei: Mainz ist Einsatzort unserer Detektive *

Telefon:
06131 – 22 98 65 *

Als Landeshauptstadt kommt Mainz per se eine besondere Stellung zu. Daher verwundert es nicht, dass die A Plus Detektei seit Mitte der 90er Jahre die Region als stetigen Einsatzort für Ermittlungen und Beobachtungen vielfältiger Art hat.

Die Stadt Mainz hat eine bedeutende wirtschaftliche Bedeutung für die Region. Diese wird auch dadurch gekennzeichnet, dass sie vordere Plätze bei den Vergleichen von Wirtschaftsleistungen deutscher Städte belegt. So bleibt es nicht aus, dass die meisten Aufträge von Firmen und Gewerbetreibenden erteilt werden.

Hauptsächlich ist es die Personenbeobachtung durch Detektive in Mainz, die geordert wird. Die Überwachung von Mitarbeitern und die Schuldnersuche zählt ebenfalls die zu den Kernaufgaben der A Plus Privatdetektei.

Bei der Mitarbeiterüberwachung liegt das Hauptaugenmerk auf der Kontrolle sogenannter Blaumacher. Das sind Angestellte, die im dringenden Verdacht stehen, eine Erkrankung zur Erlangung eines Krankenscheins nur vorgetäuscht zu haben. Wenn wir ganz ehrlich sind, lebt ein professioneller Wirtschaftsdetektiv quasi von diesen Simulanten. Denn die meisten Beobachtungen drehen sich exakt um das Thema.

Vor Ort steht Ihnen für begründete Besprechungen auch ein Meeting Office zur Verfügung. Dort ist nur nach vorheriger Terminabsprache ein Privatdetektiv für Sie da:

A Plus Detektei: Mainz Meeting Office

Wilhelm – Theodor – Römheld – Straße 14
55130 Mainz

Telefon:
06131 – 22 98 65 *

Freecall:
0800 – 33 33 583

(keine persönlichen Besprechungen ohne vorherige Telefonberatung durch einen Detektiv)

Welche Fälle bearbeitet ein Detektiv in Mainz?

Als Detektei ist es wichtig, ein umfassendes Spektrum an Leistungen anzubieten. Exakt das machen wir. Es gibt zwar nicht den Detektiv für alle Fälle, aber verschiedene Experten für Fälle aller Art.

Ein Privatdetektiv bearbeitet zum Beispiel Aufgaben wie:

Diese und viele andere Aufgaben erfüllt das Detektivbüro A Plus zuverlässig für Sie.

Fallstudie A Plus Detektei: Mainz als Schauplatz von Betrug durch Mitarbeiter

Wir möchten Ihnen anhand eines Beispiels einmal aufzeigen, wie Detektive arbeiten. Wie ist der Ablauf einer Beauftragung? Das skizzieren wir nachstehend für Sie in einem Beispielfall.

Abrechnungsbetrug von Außendienst­mitarbeitern

Ein Unternehmen aus Rheinland-Pfalz hatte vertraglich eine Sondervergütung in seinen Verträgen mit seinen Außendienstmitarbeitern. Dabei handelte es sich um die Abrechnung nach Kilometern. Nach einiger Zeit kam in der Geschäftsleitung die Vermutung auf, dass einige Außendienstmitarbeiter ihre Kilometer nicht korrekt im Unternehmen am Ende der Woche angaben. Die Gesamtanzahl der Kilometer passte nicht mit den vereinbarten Terminen zusammen. Diese Termine wurden zuvor vom Callcenter extra für die Außendienstler vereinbart.

Daher benötigte man die Hilfe einer Wirtschaftsdetektei in Mainz. Es galt, einige Außendienstmitarbeiter zu observieren. Dabei galt es, die Kilometer während des Zeitraums der Observation penibel zu dokumentieren. Der Observationszeitraum durch die Detektive war auf jeweils eine ganze Woche pro zu überprüfender Person festgelegt. Die Überwachung sollte je Zielperson zeitgleich durch 2 Detektive durchgeführt werden.

Observation in der Landeshauptstadt Mainz durch 2 Teams

Zunächst galt es, 2 Mitarbeiter im Außendienst zu kontrollieren. Dazu begaben sich die Observanten der Detektei A Plus zu den jeweiligen Wohnadressen der Arbeitnehmer. Diese wurden dann im Tagesverlauf während der Arbeitszeit beobachtet. Dabei wurden sämtliche Anlaufstellen dokumentiert. Die real gefahrenen Kilometer wurden von jedem Privatermittler einzeln erfasst und später untereinander abgeglichen.

Im Anschluss an die Observation fertigten die Ermittler dann den Tätigkeitsbericht mit allen angefahrenen Adressen inklusive der gefahren Kilometer. Die Kilometer hatte auch ein GPS-Gerät im Auto der Ermittler getrackt.

Nach der Auswertung der Unterlagen und dem Vergleich mit den eingereichten Abrechnungen der Außendienstler bestätigte sich der Anfangsverdacht. Beide observierten Außendienstler hatten mehr Kilometer in ihren Berichten angegeben hatten, als tatsächlich gefahren wurden. Die Zahl der im Einsatz dokumentierten Kilometer lag erheblich niedriger.

Erneute Mitarbeiter­beobachtung

In der übernächsten Woche wurden zwei weitere Außendienst­­mitarbeiter auf den Verdacht des Kilometerbetruges observiert. Hier kam der Arbeitgeber aber nach Auswertung des Detektivberichts und den protokollierten Kilometern zu dem Ergebnis, dass bei diese beiden Mitarbeitern kein Betrug im Raum stand.

Bei beiden Außendienstmitarbeitern  gab es keine wesentlichen Diskrepanzen zwischen den gefahrenen und abgerechneten Kilometern. Die vorhandenen Abweichungen waren eher marginal und nicht wesentlich. Sie waren in jedem Fall noch innerhalb einer gewissen Norm. Diese könnte auch mit Toleranzen beim Tacho zusammenhängen. Beide hatten zwar zu Ihren Gunsten leicht aufgerundet, jedoch nicht so wesentlich, dass es ahndungsreif gewesen wäre.

Gegen die beiden durch die erste Überwachung überführten Personen sollten in der Folge arbeitsrechtliche Maßnahmen ergriffen werden. Delikte wie Abrechnungsbetrug oder Spesenbetrug sind auch aus arbeitsrechtlicher Sicht sicher kein Kavaliersdelikt. Durch die gelungene Ermittlungsarbeit der A Plus Detektei in Mainz hatte der Kunden einen klarer Beweis in der Hand.

Als Wirtschaftsdetektive wissen wir nur zu genau, dass gerade bei einer solchen Konstellation häufig am Ende die außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses steht. Überdies hat ein überführter Spesenbetrüger möglicherweise auch noch die Kosten für die Detektei im Einsatz zu ersetzen. Da unterscheidet sich diese Deliktform nicht von anderen wie Diebstahl, Unterschlagung oder Betrug bei der Lohnfortzahlung.

Tipp der A Plus Detektei: Mainz kompakt – hier bekommen Sie selber Auskünfte

Für einige leichtere Nachforschungen in Eigenregie bietet die Stadt den Mainzer Bürgern verschiedene Anlaufstellen. Auch Detekteien frequentieren diese Stellen immer wieder. Um es Ihnen einfach zu machen, haben wir Ihnen einige nützliche Anlaufstellen für Ermittlungen aufgelistet. Diese ermöglichen Ihnen, bestimmte Informationen ganz ohne Einsatz einer Privatdetektei bei öffentlich zugänglichen Stellen einzuholen. Da wären zum Beispiel:

Bürgeramt (ideale Stelle für die private Überprüfung von Anschriften und Adressensuche)
Kaiserstraße 3-5
55116 Mainz
Telefon: 06131 – 12 35 30

Stadtarchiv
Rheinallee 3B
55116 Mainz
Telefon:06131 – 12 21 78

Industrie- und Handelskammer IHK
Schillerplatz 7
55116 Mainz
Telefon:06131 – 26 20

Registergericht (hier erhalten Sie Auskünfte auch aus Handakten des Handelsregisters)
Ernst-Ludwig-Straße 7
55116 Mainz
Telefon: 06131 – 1 41 – 0

Natürlich ist das Spektrum detektivischer Aktivitäten breiter gesteckt als im Überprüfen der öffentlichen Register. Wenn Sie zum Beispiel eine Beobachtung oder eine Überwachung einer Person benötigen, kommen Sie dort nicht weiter. Mit der Hilfe einer Privatdetektei Mainz sieht das schon anders aus. Ein Detektiv führt dann exakt diese Dienstleitungen diskret für Sie aus.

Auch wenn Sie eine Suche nach Abhörgeräten, eine Umfeldrecherche oder sonst eine Aufgabe zu vergeben haben ist ein Detektiv Mainz Ihr Partner. Sollte ein Anliegen mit detektivischen Mitteln lösbar sein, sprechen Sie  bitte mit einem privaten Ermittler unseres Teams. Die Detektei A Plus ist Ihr Ansprechpartner für ganz Rheinland-Pfalz und darüber hinaus.

Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und vertraulich beraten. Wenn es um die Gewinnung von Informationen, erfolgreiche Sicherung von Beweisen und Klarheit in Ihrem Alltag geht, sind unsere Detektive Ihre Experten. Wir ermitteln schnell professionell in allen Belangen. Weitere Informationen erfahren Sie jetzt am Telefon. Bei Bedarf sollten Sie gleich anfragen. Diskretion ist garantiert.

Detektiv für Mainz und der gesamten Umgebung:
06131 – 22 98 65 *

Privatdetektive in Mainz und Umgebung sorgen für Gewissheit bei Ehebruch

Auch im privaten Lebensumfeld kann es immer wieder zu Vorfällen kommen, die einer Klärung bedürfen. Dann sind Privatdetektive ideale Helfer in verschiedensten Lebenslagen. Typische Fälle, die ein Privatermittler in Mainz und der Umgebung zu bearbeiten hat, sind beispielsweise die Prüfung der ehelichen Treue oder eben doch der Untreue.

Egal wie modern die Zeiten auch sein mögen, so ist es doch auch heute noch so, dass gerade in langjährigen Partnerschaften großen Wert darauf gelegt wird, nicht betrogen zu werden. Dennoch kommt es immer wieder zu dazu, dass ein Ehepartner aus der Ehe ausbricht. Der Mann oder die Frau lässt sich dann zum Fremdgehen hinreißen. Deshalb bleibt es auch hier nicht aus, dass die Kunden spezialisierte private Ermittler zur Klärung des Sachverhalts einsetzen.

Kein Unterhalt nach Ausbruch aus der intakten Ehe – Detektei beweist es

Tatsächlich ist das alte Schuldprinzip zwar aus der Rechtsprechung verschwunden, wenn es um eine Scheidung geht. Dennoch gibt es auch heute noch Fälle von Unterhaltsverwirkung wegen eines gravierenden außerehelichen Verhältnisses. So hat beispielsweise das OLG Hamm in NRW geurteilt, dass der Anspruch auf Trennungsunterhalt nach einem intensiven außerehelichen Verhältnis entfallen kann.

Vorliegend war es zu einem grob ehewidrigen Fehlverhalten der Frau gekommen. Der gehörnte Ehemann erklärte, die Zahlung von Unterhalt sei unbillig. Das OLG Hamm bestätigte das mit Urteil vom 19.07.2011, Aktenzeichen II-13 UF 3/11. Der Fremdgängerin stehe nach Meinung der Richter kein Trennungsunterhalt nach §§ 1361 III BGB zu. Dieser Unterhalt sei nach § 1579 Nr. 7 BGB verwirkt.

Grundsätzlich sei zwar nicht jedes ehewidrige Verhältnis geeignet, einen Anspruch auf Unterhalt entfallen zu lassen. Im behandelten Fall aber führte die Abwägung der Gesamtumstände dazu, dass eine Inanspruchnahme des Mannes als Zahler für den Unterhalt nicht erträglich wäre. Hinzuzufügen ist, dass in der Ehe keine Kinder vorhanden waren, so dass hierauf keine Rücksicht zu nehmen war.

Wenn auch Sie gerichtsverwertbare Beweise im privaten Bereich benötigen, reden Sie mit uns und erfahren mehr.

Urteile zur Verwirkung des Unterhalts bei Fehlverhalten

Auch das OLG Zweibrücken hatte eine solche Entscheidung getroffen. Das einseitige Ausbrechen aus einer intakten Ehe ist nach diesem Urteil ein grobes Fehlverhalten, das den Anspruch auf Unterhalt durchkreuzen kann. Der Unterhaltsanspruch auf Ehegattenunterhalt kann in einem solchen Fall wegen „grober Unbilligkeit“ entfallen.

Das gilt dann, wenn ein Fehlverhalten zum Nachteil des Ehepartners eintritt. Dazu zählt auch, wenn der Ehepartner aus einer intakten Ehe ausbricht. In dem Fall greift §§ 1361 Absatz 3, 1579 Nr. 7 BGB. (OLG Zweibrücken, Urteil vom 07. November 2008, Aktenzeichen 2 UF 102/08).

Daher ist es nicht verwunderlich, dass erfahrenen Detektiven gerade bei Ehebruch eine Bedeutung zukommt. Es gilt dann, Fremdgehen einwandfrei nachzuweisen. Vergessen Sie aber bitte nicht, dass es sich bei den genannten Urteilen um Einzelfallentscheidungen handelte. Dennoch hat jeder Partner einen Anspruch auf Gewissheit in der Partnerschaft, auch wenn es nicht um zukünftigen Unterhalt geht.

A Plus Detektei hilft Ihnen auch in Mainz – jetzt sofort

Wenn bei Ihnen ein Problem irgendwo „drückt“, ist die Detektei A Plus für Sie da. Als Privatdetektive bearbeiten wir dabei nicht nur das Stadtgebiet, sondern den gesamten Großraum Rhein-Main-Gebiet. Das geht auch in den Bereich Hessen hinein wie nach Wiesbaden, Frankfurt oder Darmstadt.

Auch kleinere Städte der Region sind regelmäßige Einsatzgebiete unserer Detektive. Eltville am Rhein, Ingelheim am Rhein, Bingen, Bad Kreuznach oder Hochheim am Main sind immer wieder Schauplatz von Recherchen und Observationen.

Natürlich benötigen die Menschen einen Detektiv in Frankfurt häufiger als zum Beispiel in einer Kleinstadt wie Alzey. Aber für Sie ist es gut zu wissen, dass Sie die gleichen Leistungen nicht nur in Großstädten, sondern an jedem beliebigen Ort abrufen können. Mit langjähriger Erfahrung sind wir gerne auch für Sie tätig.

A Plus Detektei: Mainz ist unserer wichtigstes operatives Einsatzgebiet in Rheinland-Pfalz.

Telefonische Beratung unter
06131 – 22 98 65 *

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.