Umgekehrt Bildersuche

Sie wollen wissen auf welchen Internetseiten ein bestimmtes Bild vorkommt? Sie suchen ein ähnliches Bild im Internet? Oder wollen Sie das Bild in einer anderen Größe finden? Bei all diesen Problemen hilft Ihnen die umgekehrte Bildersuche.

Was diese Rückwärts-Bildersuche genau ist und wie sie funktioniert, erfahren Sie in diesem Bericht.

Was ist die umgekehrte Bildersuche?

Umgekehrt Bildersuche - So identifizieren Sie Personen auf Bildern.Mit der umgekehrten Bildersuche lassen sich Bilder aus dem Internet suchen. Für diese Art der Bildersuche, bietet ein bereits bekanntes Bild oder Foto die Grundlage. Anhand dieser Vorlage durchsuchen Crawler für Sie das Internet nach demselben oder ähnlichen Bildern. Zudem lässt sich anzeigen, auf welcher Seite das gewünschte Bild sonst noch auftaucht. Daher auch umgekehrt, beziehungsweise rückwärts.

Sie können jedes beliebige Bild dazu verwenden. Allerdings ist die Suche erfolgreicher, je häufiger das Bild im Internet auftaucht. Daher ergeben bekannte Bilder mehr Suchergebnisse als private Fotos der Familie.

Funktionsweise- so gehen Sie bei der Suche vor

Am Computer

Die Bildersuche funktioniert am Computer mit nahezu jedem Browser. Häufig nutzen die User Google Chrome, den Internet Explorer und Firefox. Darüber lässt sich die Suchmaschine Google öffnen. Natürlich gibt es auch andere Alternativen. Jedoch benutzen etwa 86 Prozent der Deutschen hauptsächlich Google. Über Google gibt es mehrere Möglichkeiten für die Bildersuche.

Um zur Google Bildersuche zu gelangen, können Sie in der Suchleiste Google Bilder eingeben. Alternativ führt Sie folgender Link zu der gewünschten Seite: images.google.de Auf dieser Seite sehen Sie das Symbol für Bildersuche in Form einer kleinen Kamera. Klicken Sie auf das Symbol, haben Sie verschieden Möglichkeiten für die umgekehrte Bildersuche. Eine E-Mail-Adresse brauchen Sie bei diesem Anbieter dazu nicht.

Bilder hochladen

Klicken Sie auf Bild hochladen um ein Bild oder Foto von Ihrem Computer hochzuladen.

Bild-URL eingeben

Wenn Sie auf einer Website ein Bild sehen, können Sie auch danach suchen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie Bildadresse kopieren. Diese Bild-URL können Sie in der Google Bildersuche einfügen.

Bild hineinziehen

Wenn Sie das Bild bereits auf ihrem Computer haben, gibt es noch eine weitere Möglichkeit die Google Bildersuche zu bedienen. Dazu können Sie das gewünschte Bild per Drag and Drop direkt in die Suchleiste ziehen.

Am Smartphone

Die umgekehrte Bildersuche ist auch auf dem Smartphone oder Tablet möglich. Jedoch müssen Sie dabei anders vorgehen als am Desktop. Denn die Option über die Google Suche zur Bildersuche zu gelangen, gibt es nicht direkt. Dennoch ist es möglich, die umgekehrte Bildersuche am Handy anzuwenden.

Dafür benötigen Sie die App des Chrome-Browsers. Diese Chrome-App lässt Sie auch über Android nach den Bildern suchen. Die Methode ist dabei ähnlich wie die am Computer.

  1. Über den Browser die Bild Datei heraussuchen.
  2. Das Bild wählen und gedrückt halten. Daraufhin wird ein Pop-up-Menü angezeigt.
  3. Den Unterpunkt In Google nach dem Bild suchen auswählen.

Daraufhin sollte sich eine neue Registerkarte mit der Rückwärtssuche öffnen. Wenn Sie die App für Chrome verwenden, funktioniert es auf einem iPhone genauso wie auf einem Android Gerät.

Risiken

Generell bietet eine umgekehrte Bildersuche gute Möglichkeiten, um Bilder im Internet zu finden oder nachzuverfolgen. Jedoch sollten Sie vorsichtig sein, mit welchen Bildern Sie die Suchmaschine füttern. Wenn Sie Ihre Bilder hochladen, speichert Google diese auf dem Server.

Ob sie in den Index gelangen ist allerdings fraglich. Dadurch könnten diese Bilder auch von fremden Personen  gefunden werden. Dies lässt sich im Nachhinein nicht mehr abbrechen. Daher sollten Sie zum Beispiel Fotos mit sensiblen Informationen besser nicht hochladen.

Andere Anbieter

Natürlich gibt es bei der umgekehrten Bildersuche auch noch andere Anbieter neben Google. Bing bietet einen ähnlichen Service an. Da die Inhalte der Bing Server anders sind als jene der Konkurrenz ist es immer wert, einen Versuch zu starten. Schließlich kostet es nichts.

Zudem gibt es spezialisierte Suchmaschinen für diese Funktion wie zum Beispiel TinEye. Allerdings verfügt Google meist über die besseren Algorithmen und Datenbanken.

Fazit

Eine umgekehrte Bildersuche bringt viele Vorteile mit sich. So können Sie gesuchte Bilder in der für Sie passenden Größe finden. Auch können Sie so herausfinden, auf welchen Seiten ein bestimmtes Foto verwendet wird. Sollten Dritte eines Ihrer Bilder widerrechtlich verwenden, finden Sie es auf diese Art heraus. Dennoch sollten Sie bei der Benutzung vorsichtig sein, welche Fotos Sie hochladen. Einmal im Netz, lassen sich diese nur schwer vom Server entfernen.

Hilfe bei der Suche

Technische Aufgaben überfordern viele Leute. Dennoch hoffen wir, Ihnen mit diesem Bericht die Sache einfach erklärt zu haben.

Sind Sie selber mit Ihren eigenen Bemühungen nicht ans Ziel gekommen, oder glauben etwas falsch gemacht zu haben? Dann sind wir als Detektei gerne für Sie da und bieten die Suche als kostenpflichtige Dienstleistung an.

Gerne helfen wir Ihnen auch bei anderen Anliegen, wie Cyber-Sicherheit oder ähnlichen Anliegen. Unsere Detektive sind Experten auf dem Themengebiet. Sie recherchieren hoch qualifiziert, um Ihnen zu vollständigem Wissen zu verhelfen. Rufen Sie jetzt für eine Beratung an:

02369 – 20 30 490

Weiteres zum Thema

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.