Falsche Spesen­abrechnung: Kündigung

In den meisten Unternehmen müssen Spesenabrechnungen gemacht werden. Allerdings sind dabei nicht immer alle Mitarbeiter ehrlich und loyal. Daher kann es zu einem Betrug Spesenabrechnung kommen, bei dem immer das Unternehmen in finanzieller Hinsicht verliert und der Mitarbeiter einen Vorteil für sich erreicht.

Betrug Spesenabrechnung: hier eine falsche RestaurantrechnungSolche Vorteile versucht der Arbeitnehmer insofern geltend zu machen, indem er zum Beispiel zu hohe Kilometerleistungen mit dem Privatwagen abrechnet.

Oder er reicht nicht zutreffende oder vielleicht sogar gefälschte Rechnungen aus Restaurants ein.

Auch könnte er falsche Reiseberichte abgeben, in denen er die Zeiten und die Inhalte des Tagesablaufes falsch vorträgt.

In derartigen Fällen sollen die Arbeitgeber Kosten ersetzen und für etwas bezahlen, wozu sie überhaupt nicht verpflichtet gewesen wären. Ein solcher Betrug verstößt gegen die gesetzlichen Vorschriften und kann geahndet werden.

Es ist aber nicht immer ganz einfach, einen Betrug bei Spesenabrechnung wirklich gerichtsfest aufzudecken. Das hängt damit zusammen, dass die Mitarbeiter bei betrügerischen Handlungen in der Regel geschickt vorgehen und sich im Falle einer direkten Ansprache durch den Arbeitgeber vermutlich nicht selbst belasten werden.

Verdacht: Betrug bei Spesenabrechnung – was tun?

Sollten Sie einen ganz konkreten Verdacht auf einen Betrug bei der Spesenabrechnung seitens eines Ihrer Angestellten haben, so ist ein persönliches Gespräch mit dem Täter somit oft nicht sehr hilfreich. Es kann sogar schaden, weil der Verdächtige in seinem Verhalten zukünftig noch vorsichtiger wird.

Darüber hinaus fehlen Ihnen vermutlich faktische Beweise, die Sie aber benötigen, um den Betrüger wirklich belasten und sein Verhalten rechtlich ahnden zu können. Ein Betrug bei einer Spesenabrechnung kann daher besser und wesentlich diskreter durch einen erfahrenen Wirtschaftsdetektiv aufgedeckt werden.

Detektive verfügen über die notwendige Erfahrung, um Mitarbeiter bei einem solchen Verdacht zu überwachen und einen Betrug mit einer falschen Reisekostenabrechnung oder einer falschen Spesenabrechnung aufzudecken.

Abrechnung der Spesen muss korrekt sein – Manipulationen müssen bewiesen werden

Der Verdacht auf eine falsche Spesenabrechnung alleine reicht noch nicht aus. Sie müssen diesen Verdacht  auf Spesenbetrug respektive Abrechnungsbetrug beweisen. Denn sonst laufen Sie als Arbeitgeber Gefahr, dass Sie sich nicht wehren können.

So hat das Arbeitsgericht Cottbus entschieden, dass alleine der Verdacht auf eine nicht korrekte Spesenabrechnung nicht zur Kündigung berechtigt. Überdies muss eine in der Vergangenheit möglicherweise fehlerbehaftete Abrechnungsmethodik korrigiert werden (ArbG Cottbus, Aktenzeichen 7 Ca 868/09).

Auch ein anderes Urteil aus dem Arbeitsrecht bestätigt diese Rechtsauslegung. Will ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer wegen Spesenbetrug die Kündigung aussprechen, muss der Arbeitgeber das falsche Verhalten des Angestellten unter Beweis stellen können.

Kann der Arbeitgeber seine Vermutung nicht beweisen, hat er keine Rechtfertigung für eine fristlose Kündigung ohne Abmahnung. Das wurde vom Landesarbeitsgericht Köln  im Falle eines Vertriebsleiters eines Teppichhandels entschieden, der aufgrund klarer Indizien die Kündigung erhielt. Diese hatte vor Gericht keinen Bestand, weil die exakten Beweise zum Spesenbetrug nach dem Arbeitsrecht fehlten (Aktenzeichen: 3 Sa 239/10).

Nutzen Sie jetzt die Option des Einsatzes einer Detektei. Handeln Sie unbedingt rechtzeitig. Denn jeden Tag aufs Neue betrügen einige wenige skrupellosen Arbeitnehmer ihre Firmen und sorgen so für unnötige Kosten, die das Betriebsergebnis belasten. Ihre sofortige Beratung bei Fällen von Spesenbetrug durch einen erfahrenen Detektiv:

0800 – 33 33 583

Firma schützen und einen falsche Spesenabrechnung aufklären

Wichtig ist immer, dass ein Unternehmen geschützt wird und nicht aufgrund betrügerischer Aktivitäten von nicht vertrauenswürdigen Mitarbeitern in Probleme gerät. Sollte wirklich ein Betrug bei der Spesenabrechnung vorliegen, so kann ein Wirtschaftsdetektiv Beweise dafür sammeln.

Selbst wenn die Mitarbeiter vorsichtig sind, so macht jeder Mensch irgendwann Fehler oder ahnt nicht, dass er kontrolliert wird. In der Zwischenzeit erhalten Sie stets einen aktuellen und umfassenden Bericht über den Stand der Beobachtungen.

Kosten für Detektiv zur Aufdeckung von Spesenbetrug vom Arbeitnehmer zurückfordern

Sollte sich der Verdacht bestätigen, können Sie die Kosten für den Privatdetektiv oft vom Betrüger zurückfordern. Der betroffene Mitarbeiter muss diese dann gemäß gängiger Rechtsprechung in der Regel nach dem Verursacherprinzip erstatten. Überdies droht ihm nach dem Arbeitsrecht die Kündigung ohne vorherige Abmahnung.

Absolute Diskretion und vor allem Verschwiegenheit sind spezielle Eigenschaften der Detektive, die durch ihre Erfahrung Fälle von falschen Spesenabrechnungen durch gezielte Beobachtungen aufdecken.

Ein solcher Betrug kann eigentlich in jedem Unternehmen vorkommen und beschränkt sich dabei nicht nur auf die großen Konzerne mit sehr vielen Mitarbeitern. Jedes Unternehmen, unabhängig von der Größe, kann betroffen sein, wenn Spesen an Außendienstmitarbeiter ausgezahlt werden.

Zu leicht ist es, Belege zu fälschen, Zeiten falsch aufzuschreiben und zu manipulieren. So erschleichen sich die Täter einen persönlichen Vorteil und höhere Spesen.

Zu guter Letzt sollte auch berücksichtigt werden, dass das vorsätzliche Einreichen einer falschen Reisekostenabrechnung oder einer falschen Spesenabrechnung tatsächlich eine Vermögensstraftat darstellt. Die Tat wird also nicht nur nach dem Arbeitsrecht mit Kündigung ohne Abmahnung verfolgt, sie könnte auch strafrechtlich verfolgt werden. Allerdings mangelt es den Tätern oft an Unrechtsbewusstsein. Deshalb ist es umso wichtiger, sich als Chef gegen Täter dieser Art zu wehren.

Lassen Sie sich bei Verdacht auf Spesenbetrug jetzt sofort beraten:

0800 – 33 33 583

Lesen Sie ausführliche Informationen über die rechtliche Bedeutung des Betrugs bei der Spesenabrechnung eines Arbeitnehmers auf der Themenseite: Spesenbetrug nachweisen.

Bitte beachten Sie, dass unsere nach bestem Wissen recherchierte Informationsseite keine umfassende Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt ersetzen kann und nur Ihrer allgemeinen Information gilt. Eine Gewähr für die zitierten Urteile kann nicht übernommen werden. Unsere Detektei ist spezialisiert auf die rechtskonforme Mitarbeiterüberwachung.

Wenn Sie sich dafür interessieren, welche Hauptformen der Mitarbeiterkriminalität es gibt und wie Sie sich als Arbeitgeber dagegen zur Wehr setzen können, empfehlen wir Ihnen die Lektüre unseres kostenlosen E-Books: Formen von Mitarbeiterkriminalität.

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.