Wie konfrontieren Sie Ihren Partner, dass er Sie betrügt?

Falsche Vorwürfe können eine Beziehung sehr belasten. Keine Beziehung hält auf Dauer, wenn das gegenseitige Vertrauen fehlt. Also nehmen Sie sich auf jeden Fall die Zeit, um erst einmal Beweise für das Betrügen Ihres Partners zu sammeln.

Partner konfrontieren mit Betrug.Erst wenn Sie sich ganz sicher sind, suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Partner, um ihn zu konfrontieren. Wenn Sie alleine die Beweise nicht erlangen können, dann helfen Ihnen Detektive zuverlässig dabei, Gewissheit zu bekommen.

Warum hast du mich betrogen?

Konfrontieren mit Betrug ist nicht einfach. Auf die Frage: „Hast du mich betrogen?“ wird kaum jemand mit: „Ja, habe ich. Du hast mich erwischt.“ antworten. Die Frage, die Sie Ihrem Partner stellen sollten, formulieren Sie besser mit „Warum hast du mich betrogen?“.

Diese Fragestellung wirft Ihren Partner für einen kurzen Augenblick aus der Bahn. Das ist der Moment, den Sie abpassen müssen.

Bleiben Sie sachlich und ruhig

Streitereien und dauerhaftes Weinen bringen Sie nicht weiter. Diese sollten Sie vermeiden. Natürlich trifft Sie die Gewissheit, dass Ihr Partner Sie betrügt, extrem. Bevor Sie aber das Gespräch mit Ihrem Partner suchen, sollten die Tränen getrocknet und die erste Wut abgeklungen sein.

Bleiben Sie sachlich und ruhig und falls nötig, sagen Sie Ihrem Partner, er möge Sie bitte ausreden lassen, bevor er Ihnen seine Seite darlegt.

Jeder merkt, wann eine Beziehung am Ende ist oder es sehr schwierig wird, damit zu Recht zu kommen. Selbst wenn Sie das nicht für möglich halten: auch Männer wissen und merken so etwas. Also – sollte es zu einer Konfrontation kommen, machen Sie ihn nicht allein für alles verantwortlich. Hierzu gehören fast immer „Zwei“.

Hören Sie, was er zu erzählen hat

Seien Sie offen und rücksichtsvoll, wenn Ihnen Ihr Partner seine Seite der Geschichte erzählt. Das sollte aber nicht auf Kosten Ihrer Selbstachtung gehen. Sie sind kein Fußabtreter, also lassen Sie sich um Gottes Willen auch von niemandem so behandeln; auch nicht von Ihrem Partner.

Wenn Ihrem Partner dieser Fehltritt wirklich leid tut, können Sie sich ja vielleicht überlegen, ob Sie ihm eine 2. Chance geben. Sollte es aber so sein, dass Ihr Partner Ihnen für seinen Fehltritt die Schuld gibt, überdenken Sie die ganze Situation sehr genau.

Zweite Chance für den Partner

Zwar ist „Fremdgehen“ schlecht, aber nicht zwingend unverzeihlich. Wir sind doch alle nur Menschen. Und Menschen machen Fehler. Aber verdient denn nicht jeder eine 2. Chance? Es fällt uns leichter, jemandem eine Lüge zu vergeben, als jemandem, der uns betrogen hat, eine 2. Chance einzuräumen.

Warum ist das so? Eine Lüge ist genauso unwürdig wie jemanden zu betrügen; aber trotzdem verzeihen wir eine Lüge eher.

Warum ist der Partner eigentlich fremdgegangen?

Erst einmal sollten Sie überlegen, warum Ihr Partner fremdgegangen ist. War es eine einmalige Sache oder ist so etwas schon öfter passiert? Sollte es sich um eine einmalige Sache handeln, und er fühlt sich wirklich sehr schuldig, könnten Sie sich überlegen, ihm eine zweite Chance einzuräumen. Sie sollten sich aber darüber im Klaren sein, dass Sie ihm wohl kaum eine dritte Chance geben werden.

Es gibt viele Gründe, warum Partner fremdgehen. Einer dieser Gründe könnte sein, das eigene Ego aufzubessern zu wollen oder aber um sich jünger zu fühlen. Ein anderer Grund könnte sein, dass der Partner der Meinung ist, dass sie ihn sowieso nie verlassen würden, da sie ihm auch alles verzeihen.

Soweit sollte es in ihrer Beziehung nicht kommen. Manchmal war es aber auch einfach nur die sich bietende Gelegenheit, die vom Fremdgänger genutzt wurde. Wir haben für Sie einmal 55 Gründe fürs Fremdgehen aufgelistet. Sie sehen selber, wie vielfältig die Bandbreite ist.

Grenze zwischen Flirt und Fremdgehen ist schnell überschritten

Zwischen einem harmlosen Flirt und dem Fremdgehen liegt nicht viel. Wenn zwei Personen eine Bindung eingehen, sollte Ihnen klar sein, dass Sie nicht in allen Punkten einer Meinung sind. Nehmen Sie sich die Zeit, sich besser kennenzulernen.

Klären Sie die Ansichten über Fremdgehen, Sex, Liebe, Bindung, Ehe und Kinder. Klären Sie einfach alle Punkte, die Ihnen in einer Beziehung wichtig sind. Eventuell ersparen Sie sich durch diese klärenden Worte im Vorfeld dann später eine Menge Liebeskummer.

Was ist, wenn Sie sich nicht sicher sind?

Haben Sie noch Zweifel, ob Sie betrogen werden? Diese Zweifel kann ein Privatdetektiv aus der Welt schaffen. Klare Verhältnisse machen die Entscheidungsfindung leichter. Es mag im ersten Augenblick unschön sein, eine unangenehme Wahrheit zu erfahren. Aber auf Dauer ist das immer besser als fortwährende Zweifel.

Deswegen klärt eine Detektei die Frage: Geht er fremd? Und das überall in ganz Deutschland. Ganz gleich ob im Norden in Hamburg oder im Süden in Bayern, im Osten in Berlin oder im Westen im Ruhrgebiet.

Konfrontieren mit Betrug ist leichter, wenn Sie Belege haben. Möchten Sie sich jetzt von einem Privatdetektiv unverbindlich und vertraulich beraten lassen? Dann wählen Sie gleich die gebührenfreie Tel-Nummer:

0 800 – 33 33 583

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.