Geht mein Mann zu Prostituierten?

Gewissheit beim Verdacht auf Untreue im Bordell.

von Petra Dirkes, Autorin des Buches Zwischenstopp in der Hölle – mein Mann geht ins Bordell.

Geht mein Mann zu einer Prostituierten?Täglich gehen in Deutschland geschätzte 1,2 Mio. Männer zu Prostituierten. Mindestens die Hälfte von ihnen hat eine Partnerin oder Ehefrau. In der Summe macht das 219 Mio. Seitensprünge im Jahr, die mit ca. 7,25 Milliarden Euro zu Buche schlagen.

Viele Betrogene in Deutschland

Man kann demnach davon ausgehen, dass täglich etwa 600.000 Frauen in Deutschland betrogen werden. Viele von ihnen wissen nicht, dass ihr Partner fremdgeht, denn das Geschäft mit der käuflichen Liebe lebt von der vielbeworbenen „Diskretion“ und gedeiht im Verborgenen.

Außerdem sind Prostituierte zeitlich flexibel, können also auch in der Mittagspause, am Vor- oder Nachmittag aufgesucht werden, sodass auf Seiten der fremdgehenden Männer kein Erklärungsnotstand gegenüber der Partnerin entsteht. So ein regelmäßiger, heimlicher Betrug kann sich also über einen sehr langen Zeitraum hinziehen, ohne aufzufallen.

Warum gehen Männer zu Prostituierten?

Doch nichts bleibt für ewig geheim. Irgendwann gibt jede Lüge sich zu erkennen – ob durch „Zufall“, gezielte Suche oder eine „Beichte“. Dann stehen besagte Frauen vor dem Scherbenhaufen ihrer Beziehung und der Frage nach dem „Warum“.

Sind Männer Sklaven ihres Triebes? Sind ihre Gene auf Promiskuität ausgelegt? Sind Huren die besseren Liebhaberinnen? Was genau verbirgt sich hinter dem Mythos von Prostitution und Bordellen? Warum hält unsere Gesellschaft dieses Verhalten für normal? Ist Treue dem großen gesellschaftlich-individuellen Befreiungsschlag zum Opfer gefallen?

Der Psychotherapeut Wolfgang Krüger sagt in einem Interview mit der Süddeutschen:

  • (…) Untreue untergräbt jede Chance auf eine intensive Bindung.
  • (…) der Seitensprung ist nicht in der Biologie verankert. Männer reden sich gern damit heraus, dass die Gene schuld sind, wenn sie fremdgehen, sie seien eben Jäger und so weiter …
  • (…) Wer auf Dauer fremdgeht, wird damit nicht glücklich. Er verliert die sozialen Wurzeln (…). Er muss überall lügen, und letztlich ist er nirgends zu Hause.

Aufgeflogene Untreue rückt jede Beziehung in ein völlig neues Licht. Das alte Fundament ist zerbröckelt. Beide Partner müssen sich offen und ehrlich den veränderten Umständen stellen. Alles unter den Tisch Gekehrte muss nach oben geholt, Scham, Bequemlichkeit und Angst überwunden werden, um in einen konstruktiven, aber auch schmerzhaften Dialog einzutreten.

Geht auch Ihr Mann ins Bordell?

Haben auch Sie nur den leisen Verdacht, dass Ihr Mann zu Prostituierten geht? Auch wenn es Ihnen eigentlich völlig unvorstellbar erscheint und Sie es nicht für wahr halten können – so etwas gibt es in den besten Familien. Gehen Sie diesem Verdacht nach bis zum Ende. Lassen Sie sich keine Bären in Form von bagatellisierenden Geschichten aufbinden.

Vertrauen Sie Ihrem Gefühl und prüfen es so lange, bis die Wahrheit ans Licht gekommen ist. Sollte er dennoch nicht die Karten auf den Tisch legen, Sie aber Gewissheit haben wollen, können Sie eine Detektei bitten, die Fakten für Sie zu sammeln. Egal ob Ihr Mann nun in den berühmten „Puff“ fährt, sich von einer Hostess begleiten lässt oder sonstwie die Dienste einer Prostituierten in Anspruch nimmt – so oder so geht er dann fremd.

Ist das Ergebnis eindeutig, muss das nicht das Ende Ihrer Beziehung bedeuten. Aber ganz sicher ist es das Ende Ihrer Beziehung, wie Sie sie bisher kannten.

Wenn auch Sie der Ungewissheit ein Ende setzen wollen, rufen Sie jetzt einen Privatdetektiv an:

0800 – 33 33 583

Detektei observiert Ihren Mann bis ins Bordell

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Mann zu einer Prostituierten geht, lassen Sie es prüfen. Es geht auch um Ihre Gesundheit.

Ein Beispiel aus der Praxis der Detektei A Plus

Ein Mann erzählte seiner Frau immer wieder merkwürdige Geschichten, warum er öfter erst gut 2 Stunden nach Feierabend von der Arbeit nach Hause kommt. Weil seit langer Zeit im Bett eher „tote Hose“ war, hatte die Frau einen bedrückenden Verdacht. Der Mann könnte fremdgehen.

Im Zuge der Observation stellte ein Detektiv in Essen nach Feierabend fest, dass der Mann zunächst in das Bordellviertel Stahlstraße fuhr. Dort ging er von Haus zu Haus und sprach mit den Prostituierten. Offenbar wurde man nicht handelseinig.

Danach fuhr er zur B224, wo in einem abgesperrten Areal neben der Straße der Straßenstrich untergebracht ist. Er fuhr durch diesen Bereich, sprach mit den Damen und fand schnell, wonach er suchte. Danach verschwand er mit einer Dame in einem dort abgestellten Wohnwagen.

Als die Ehefrau noch aus dem Einsatz von dem Privatdetektiv über die Geschehnisse vor Ort unterrichtet wurde, war sie einfach nur entsetzt. Damit hatte sie so nicht gerechnet. Sie hatte angenommen, es gäbe ein Geliebte, doch tatsächlich war es der Straßenstrich, auf dem der Mann landete.

Passt gut zum Thema …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren, da Sie sich für die Thematik Fremdgehen interessieren.


Als Amazon-Partner erhalte ich für qualifizierte Käufe eine kleine Provision.

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.