Handy Untersuchung und SMS wiederherstellen

Zu den modernen technischen Untersuchungsmethoden gehört die so genannte Handy Untersuchung. Es handelt sich dabei um eine forensische IT Untersuchung von Mobilfunkgeräten (Handys und Smartphones).

Durch Handy Untersuchung gelöschte SMS wiederherstellen und Abhören prüfen.
Handy Untersuchung und gelöschte SMS wiederherstellen.

Die Handyprüfung besteht aus einer forensischen Ermittlungsarbeit, für die speziell ausgebildete Techniker zuständig sind.

Eine solche Untersuchung beinhaltet die Prüfung auf verdeckt installierte Abhörtechnik in Handys oder alternativ die Wiederherstellung gelöschter SMS, Nachrichten und Daten.

Auch gelöschte Fotos und gelöschte WhatsApp-Verläufe und WhatsApp-Nachrichten lassen sich so rekonstruieren und wiederherstellen.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Handys bieten Angriffspunkte für Hacker

Die mobilen Geräte – unter anderem Smartphones sowie Laptop und Tablet PC – sind heutzutage Gebrauchsgegenstand und Bestandteil des Lebensalltags geworden. Deren Nutzung ist zudem immer umfangreicher geworden. Nicht nur Telefonate finden darüber statt, sondern auch die weitere Kommunikation wie E-Mail, SMS, WhatsApp sowie andere Messengerdienste.

Ferner werden die mobilen Endgeräte auch zur Speicherung umfangreicher persönlicher Daten genutzt. Durch immer bessere Kameras ersetzen die Mobilfunkgeräte hinsichtlich der Erstellung von Fotos und Videos zudem die Fotokameras. Vermehrt wird inzwischen auch Online Banking mobil betrieben und sogar das Bezahlen ist damit möglich.

Schutz von Daten auf Handys extrem wichtig

Insbesondere Unternehmen nutzen Smartphones und Tablets als Ersatz für die klassischen Desktop Computer oder zumindest als Alternative für diese. Nicht zuletzt weil über diese mobilen Endgeräte auf Firmeninterna, Betriebsgeheimnisse sowie Geschäftsgeheimnisse zugegriffen werden kann, gilt es, die Daten darauf möglichst sicher zu lagern.

All dies sind Gründe dafür, die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz nicht außer Acht zu lassen.

Smartphones als Angriffsziel der Ausspähung

Smartphones sind bei fehlender Sicherung und fehlender Sicherheit ein einfaches Ziel für Angriffe von außen – insbesondere für kriminelle Handlungen. Gelingt es, Zugriff auf ein solches betrieblich genutztes Mobiltelefon zu erhalten, so sind Tür und Tor geöffnet für Industriespionage (Wirtschaftsspionage) sowie Informationsabfluss.

Betroffen sind praktisch alle Geräte, ob das iOS System vom iPhone von Apple oder Android Telefone von Herstellern wie Samsung mit dem Galaxy oder anderen.

Aber auch im privaten Bereich drohen Straftaten wie Mobbing oder Stalking in Verbindung mit erpresserischen Handlungen, wenn Kriminelle durch Datenspionage Informationen oder Bilder (Fotos bzw. Videos) hacken oder ausspionieren.

IT Forensik schützt Daten auf Handy

Die mobile IT-Forensik beschäftigt sich damit, Daten zu sichern sowie eine möglichst hohe Datensicherheit zu erhalten. Zur Aufklärung von Verdachtsfällen sollte in einem solchen Fall dringend eine Handyuntersuchung durchgeführt werden.

Damit kann geprüft und untersucht werden, ob verdeckte Schadprogramme auf dem Mobilfunkgerät installiert sind.

Wird das Handy abgehört?

Bei den Schadprogrammen kann es sich um so genannte Malware handeln sowie ebenfalls um Spionage Software (Spionage App), über welche auf das mobile Endgerät zugegriffen wird. Darüber kann ein Fremder theoretisch Zugriff auf sämtliche Daten auf dem Mobilfunkgerät erhalten, das heißt auch auf die komplette Kommunikation sowie über die Ortungsfunktion auf einem mobilen Telefon auch auf Aufenthaltsorte sowie Bewegungsprofile.

Grundsätzlich kann ein Mobiltelefon über eine bestehende Internetverbindung sogar wie eine klassische Wanze genutzt werden, indem aus der Ferne auf das enthaltene Mikrofon zugegriffen wird und darüber sämtliche Gespräche mitgehört werden können.

Die umfangreichen Nutzungsfunktionen eines mobilen Endgerätes kann sich im Gegenzug auch die mobile IT-Forensik zu Nutze machen, indem der Forensiker mit den gesicherten Daten und GPS Daten ein umfangreiches Persönlichkeitsprofil sowie ein Bewegungsprofil erstellt. Hier geht es um die Beweissicherung, beispielsweise im Zusammenhang mit Straftaten oder einem Strafverfahren.

Da im Rahmen einer solchen Handyuntersuchung die geltenden Gesetze eingehalten werden müssen, ist diese Form von Beweisbeschaffung grundsätzlich gerichtsverwertbar und rechtssicher.

Gelöschte SMS wiederherstellen

Alternativ dient eine Handyuntersuchung in Form der forensischen Analyse auch der Datenrettung. Sind wichtige Daten, SMS oder Nachrichten, die auf einem mobilen Endgerät enthalten waren,  – versehentlich – verloren gegangen, ist noch „was zu retten“. Auch vor längerer Zeit gelöschte Inhalten lassen sich retten, solange sie nicht aufgrund von Engpässen im Speicher überschrieben wurden.

Unser Tipp, was Sie selber machen können, um gelöschte SMS wiederherzustellen

Bevor Sie Schritte auf den Weg bringen, die nicht notwendig sind, befolgen Sie folgende Tipps und Tricks:

  1. Prüfen Sie, ob es ein Backup gibt (eine Anleitung wie sie ein Backup finden lesen Sie bei Google)
  2. Schauen Sie im Papierkorb des Geräts nach (Android und iPhone bieten diese Möglichkeit)
  3. Laden Sie sich eine App herunter, die gelöschte SMS rekonstruieren kann (Android und iOS haben unterschiedliche Funktionsweisen)
  4. Schließen Sie das Mobiltelefon an den Computer an und starten Sie ein Programm zur Datenrettung mit dem Sie Daten zurückholen

Machen Sie vorher ein Backup

Bevor Sie das alles starten, sollten Sie unbedingt zuvor ein Backup installieren. Sonst kann es Ihnen passieren, dass aus Versehen anschließend mehr gelöscht ist als vorher. Das Backup schützt sie davor.

Wenn das alles nicht funktioniert, wählen Sie den Weg zum Fachmann. Unsere Experten untersuchen das Telefon und versuchen, möglichst viele gelöschte Dinge zu rekonstruieren. Das können gelöschte Textnachrichten genauso sein wie Bilder oder Textnachrichten von Whatsapp.

Nicht nur diese Daten sind anschließend nachvollziehbar, sondern auch Daten wie GPS Positionen. Das funktioniert nicht nur bei Samsung Geräten wie dem Galaxy S8, sondern besonders gut beim iPhone.

Besteht aus anderen Gründen kein Zugang zu den Daten auf dem Mobiltelefon mehr, so ist es den Versuch wert, die Daten zu retten und die Informationen wiederherzustellen.

Das gilt sowohl für Nachrichten wie SMS oder E-Mails, aber auch schriftliche Gesprächsverläufe und Chats. Bei modernen Smartphones ist es durchaus möglich, gelöschte SMS wiederherstellen zu können. Bei älteren Modellen ist die Wiederherstellung auch möglich, aber bei Smartphones gibt es weitreichendere Optionen.

Auch zur Beweisführung werden mit der Handyforensik gelöschte Nachrichten oder SMS wieder hergestellt. Hat also ein User verräterische Dateien gelöscht, lassen sich diese dennoch rekonstruieren. Speziell wenn es darum geht, SMS Nachrichten wiederherstellen zu wollen, ist die Forensik sehr weit fortgeschritten.

Allerdings sollten Sie nicht versuchen,  mit billiger Software aus dem Internet in Eigenregie eine gelöschte SMS wiederherstellen zu wollen. Dabei könnten Sie mehr zerstören als dass Sie eine Datenrettung oder eine Datensicherung begehen. Eine einfache Software reicht zur Wiederherstellung der gelöschten Nachrichten in der Regel nicht aus.

Auswertung von GPS Daten auf dem Telefon

Bei der mobilen IT-Forensik kann unter anderem eine komplette Datenextraktion durchgeführt werden, und zwar hinsichtlich vorhandener, versteckter oder auch gelöschter Daten. Die meisten gelöschten Nachrichten auf Smartphones können im umfassenden Prozess der Wiederherstellung gerettet werden.

Daneben wird auch die Wiederherstellung von Passwörtern angeboten sowie die Entschlüsselung und Auswertung zahlreicher GPS-Daten (GPS Informationen). Das bedeutet, dass festgestellt werden kann, wo sich ein mobiles Telefon in das Netz eingeloggt hat, wenn nicht die GPS Funktion deaktiviert war.

Auswertung von GPS Daten auf einem Navi

Auch ein Navigationsgerät kann forensisch untersucht werden. Dabei geht es darum, zuvor eingegebene Ziele und Fahrtstrecken zu rekonstruieren. Die wenigsten Nutzer eines Navis wissen, dass so etwas möglich ist. So lassen sich sehr verräterische Spuren feststellen.

Bericht über Auswertung enthält alle Fakten

Über die Ergebnisse wird für den Auftraggeber der forensischen Handyauswertung ein ausführlicher Prüfbericht erstellt, welcher zur weiteren Rechtsverfolgung genutzt werden kann. Das Wiederherstellen von SMS erfolgt akribisch genau. Die rekonstruierten SMS Nachrichten und Chatverläufe oder Bilder und Nachrichten sind dem Bericht dann beigefügt.

Die Berichte bei iOS Modellen wie dem iPhone von Apple sehen etwas anders aus als jene vom Galaxy oder anderen Android Modellen oder dem Windows Phone. Das hängt einfach damit zusammen, dass die Systeme etwas unterschiedliche Möglichkeiten offerieren. Die wiederhergestellten SMS Nachrichten sind aber so oder so im Bericht erhalten.

Um möglichst umfassend alle Nachrichten wiederherstellen zu können, ist es ratsam, alle Zugangsdaten zum zu untersuchenden Gerät zu haben. Das erleichtert die Arbeit und die Aussichten auf Erfolg erheblich.

Untersuchung auch bei Laptop und Notebook möglich

Im Übrigen kann die mobile IT-Forensik auf sämtlichen mobilen Endgeräten durchgeführt werden, also auch bei einem Laptop. Eine Detektei hält daneben spezielle Techniker und Spezialisten vor, um ähnliche Untersuchungsmethoden zur Aufdeckung von Wirtschaftskriminalität bei einem PC (Personalcomputer, Desktop PC) durchzuführen – selbst dann, wenn das Firmennetzwerk über die so genannte Cloud betrieben wird.

Die Rekonstruktion von gelöschten Nachrichten auch aus dem Papierkorb lässt sich nur mit viel Fachwissen sicher betreiben. Niemand sollte ohne tiefere Kenntnisse daran „rumpfuschen“, weil er sonst anstelle der Datenrettung eher Datenvernichtung betreiben könnte.

Verdacht auf Abhören umfassend klären

Haben Sie generell den Verdacht, dass jemand Sie als Privatperson ausspioniert? Oder dass man Ihr Unternehmen abgehört? Wenn Sie diesen Verdacht auf Abhören nicht eingegrenzt können, so bietet eine Wirtschaftsdetektei alternativ oder auch parallel zur Handyuntersuchung eine so genannte Lauschabwehr (Sweep) an.

Im Rahmen einer solchen Wanzensuche wird mit professionellem Equipment durch spezialisierte Techniker in (Firmen-) Räumlichkeiten nach verborgenen Lauschmitteln (versteckte Wanzen oder versteckte Kameras) gesucht.

Bei Fragen zu den Voraussetzungen und Möglichkeiten einer forensischen Handyuntersuchung oder auch zum Abhörschutz von weiteren mobilen Endgeräten sowie von Räumen erreichen Sie einen spezialisierten Detektiv unter der zentralen Rufnummer

02369 – 20 30 490.

Lesetipp rund um Smartphones

So nützlich die mobile Ortungsfunktion sein kann, so riskant ist sie auch manchmal. Lesen Sie dazu die Artikel Handyortung ohne Zustimmung und Wie finde ich heraus ob mein Handy ausspioniert wird.

Hätten Sie gedacht, dass das Handy das Nummer Eins Anzeichen für Fremdgehen sein kann?

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.