Unterhaltsbetrug lässt sich nachweisen

Unterhaltsbetrug leert die Geldbörse des Zahlers. Wenn’s um Geld geht … schrecken viele Menschen nicht vor Betrug zurück.

Unterhaltszahlungen werden häufig mit Lügen und falschen Behauptungen erschlichen.

Unterhaltsbetrug ist ein weit verbreitetes Übel. Denn der Unterhaltsempfänger, dem eigentlich kein Unterhalt mehr zusteht, scheut sich oft nicht davor, seine nicht legal vorhandenen Ansprüche mit Unwahrheiten zu untermauern, um weiter Geld zu kassieren.

Detektive ermitteln Beweise bei Unterhaltsbetrug

Sind auch Sie ein Opfer von Unterhaltsbetrug? Die A Plus Detektei ermittelt für Sie zuverlässig und kompetent in ganz Deutschland im Zusammenhang mit Unterhaltsbetrug.

Gerne wird Sie ein Privatdetektiv individuell beraten. Natürlich bieten wir keine Rechtsberatung an; die ist Ihrem Anwalt vorbehalten. Aber ein Privatdetektiv hilft mit Rechechen und einer gezielten Personenüberwachung. Kontaktieren Sie uns bei dem Verdacht von Unterhaltsbetrug unter

0 800 – 33 33 583

BGH hat entschieden – Kosten für Detektei erstattungsfähig bei Unterhalt

Wenn im Einzelfall einer Prozesspartei Kosten für den Einsatz einer Privatdetektei entstanden sein sollten, die für die Ermittlung von im zivilrechtlichen Verfahren nutzbaren Beweismaterialien notwendig waren, dann können Kosten dieser Art zu erstattungsfähigen Kosten im Sinne des § 91 I Zivilprozessordnung zählen.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hatte als höchste deutsche Rechtsinstanz ein Urteil zu treffen, in dem es um die Ermittlung von Beweisen in einem Unterhaltsstreit ging. Bewiesen werden musste der Punkt, ob die unterhaltsberechtigte Person mit einer anderen Person in einer verfestigten Lebensgemeinschaft lebte.

Eine solche neue Lebensgemeinschaft kann, wenn sie verfestigt ist, den Unterhaltsanspruch entfallen lassen. Die unterhaltsberechtigte Person hatte jedoch dem Unterhaltszahler die neue Lebensgemeinschaft, die auch als eheähnliches Verhältnis oder eheähnliche Gemeinschaft bezeichnet wird, verschwiegen.

Somit war es notwendig, im Rahmen einer klaren Beweisführung eine Privatdetektei einzuschalten. Der Privatdetektiv sollte feststellen, ob es Beweismittel gibt, die für die neue Lebensgemeinschaft sprachen. Nach Urteil der Karlsruher Richter können Detektivkosten durchaus im Einzelfall als notwendige Kostenfaktoren des Rechtsstreits zu betrachten sein. Urteil des BGH vom 15.05.2013; Aktenzeichen XII ZB 107/08.

Unterhaltsbetrug durch Schwarzarbeit

In vielen Fällen ist Schwarzarbeit im Spiel, wenn es um Unterhalt geht. Das kann einerseits darin begründet liegen, dass der Unterhaltspflichtige seine wahren Einkünfte durch die Schwarzarbeit verschleiern möchte, um so weniger Unterhalt zahlen zu müssen. Andererseits kann es aber auch sein, dass der Unterhaltsempfänger in Wirklichkeit sein Einkommen durch eine heimliche Nebentätigkeit deutlich aufbessert.

Diese Einkünfte aus der illegalen Schwarzarbeit werden dem Unterhaltsverpflichteten arglistig verschwiegen, um so weiter in den Genuss der vollen Unterhaltszahlung zu kommen. Kann aber bewiesen werden, dass schwarz erzielte Einkünfte vorhanden sind, so hat die betrogene Person die Möglichkeit, sich effektiv gegen diesen Betrug zu wehren. Allerdings ist Voraussetzung, um sich zu wehren, dass Beweise für die Schwarzarbeit vorliegen. Diese Beweismittel erbringt eine Detektei.

In einem solchen Fall wird zumeist eine Observation durch einen Privatdetektiv durchgeführt. Ziel der Beobachtung ist es, den Tätigkeitsumfang der Zielperson zu beweisen. Neben der Observation kommen oft auch verdeckte Ermittlungen zum Tragen, denn auch durch eine kluge Recherche lässt sich Beweismaterial erbringen, das von Ihrem Anwalt vor Gericht genutzt werden kann.

Im Familienrecht ist Unterhaltsbetrug eines der häufigsten Delikte. In enger Zusammenarbeit mit dem Rechtsanwalt der hintergangenen Prozesspartei werden durch qualifizierte Ermittlungen die nötigen Beweismittel recherchiert. Der ermittelnde Detektiv steht dabei später auch als Zeuge im Rahmen einer prozessualen Auseinandersetzung vor Gericht bereit. Ihr Rechtsanwalt wird den Zeugenbeweise zu schätzen wissen.

Der häufigste Fall, den wir als Detektei bei Unterhaltsbetrug bearbeiten, beschäftigt sich mit dem Thema Unterhalt für die Frau. Nicht selten wird von den unterhaltsbeziehenden Frauen gelogen, was das Zeug hält, um Ansprüche gegen den Ex-Mann geltend machen zu können, selbst dann, wenn diese Ansprüche nicht gerechtfertigt sind.

Es ist Ihr Geld, das Sie jeden Monat an Unterhalt überweisen. Zahlen Sie wirklich zu Recht?

Im Zweifel über die wahren Fakten werden unsere Privatdetektive diskrete Erhebungen anstellen und Ihnen so Klarheit und Beweismittel verschaffen. Die Recherearbeit bei Unterhaltsbetrug wird von unseren Ermittlern seit 1995 in ganz Deutschland zuverlässig ausgeführt.

Bei Verdacht auf einen Betrug sollten Sie handeln. Gerne arbeiten wir Hand in Hand mit Ihrem Anwalt. Die Zusammenarbeit zwischen Rechtsanwalt und Detektivbüro ist bei solchen Fällen gang und gäbe.

Detektivkosten sind unter Umständen durch den Unterhaltsbetrüger zu erstatten. Es gibt sehr viele Urteile zu dem Thema. Ihr Rechtsanwalt wird Sie dazu beraten, wie auch Sie unter Umständen die Detektivkosten zurückfordern können, wenn Sie hintergangen wurden.

Lassen Sie sich von einem unserer Privatermittler beraten, welche Ermittlungsmöglichkeiten wir in Ihrem Fall sehen, um Ihnen vielleicht zu helfen, vom Unterhalt weg zu kommen:

0800 – 33 33 583

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Jüngst bearbeitete Aufgabenfelder

  • Detektiv in Kaufbeuren fotografiert kranken Arbeitnehmer bei der SchwarzarbeitEin krankgeschriebener Arbeitnehmer aus dem Allgäu stand im Verdacht, während der Krankheitszeit einer Schwarzarbeit nachzugehen. Er war von einem Kollegen in Arbeitskleidung gesehen worden. Hier war die Arbeit einer Detektei im Einsatzort Kaufbeuren notwendig. Durch eine gezielte Beobachtung konnte der angeblich Kranke bei der Arbeit auf dem Bau gesehen und von einem Detektiv dabei fotografiert werden.

  • Die Zahl der vorgetäuschten Erkrankungen während der Weihnachtsfeiertage steigt deutlich. Bestimmte Mitarbeiter haben keine Lust, an den Feiertagen und zwischen den Jahren zu arbeiten und lassen sich krankschreiben. Detektive beweisen Fehlverhalten während des Krankenscheins. So können Sie als Arbeitgeber sich wehren.

  • Wichtiger Zeuge durch Detektei A Plus gefunden. Im Rahmen eines strafrechtlichen Verfahrens wurde ein wichtiger Zeuge gesucht. Der hatte vor Jahren eine Beobachtung gemacht. Ein Detektiv konnte im Zuge der Personensuche in akribischer Kleinarbeit und mit viel Geduld den Zeugen tatsächlich finden und seine Aussage entgegennehmen.

  • Wer ein Jobangebot erhält, rechnet nicht damit, zur Kasse gebeten zu werden. Genau das machen aber aktuell Heiratsschwindler mit einem dreisten Trick. Beachten Sie darum bitte die Warnungen der Detektei A Plus. Lesen Sie hier alles über das falsche Jobangebot in den USA.

  • Detektive überführen Kranken bei SilvesterpartyEin krankgeschriebener Arbeitnehmer aus Essen hatte sich über Silvester krankgemeldet. Seine Schicht musste ein Kollege übernehmen. Weil der Kranke zuvor Urlaub eingereicht hatte, der nicht gewährt wurde, stand er im Verdacht zu simulieren. Eine Observation ergab, dass er bis nach 04:00 Uhr unter starkem Alkoholeinfluss Silvester gefeiert hat. Das hatte arbeitsrechtliche Konsequenzen.

  • Detektive im Weihnachtseinsatz.

    Wie auch schon in den vergangenen Jahren häufen sich im Dezember die Einsätze auf Weihnachtsfeiern. Durch die sich bietenden Gelegenheit und den Alkohol kommt es vermehrt zu Fremdgehen. Privatdetektive beobachten den Partner am Abend der Weihnachtsfeier und stellen fest, ob der Klient betrogen wird oder nicht. Hören Sie dazu auch das Radiointerview.

  • Ein ehemaliger Geschäftsführer hatte nach seinem Ausscheiden aus der Firma ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot einzuhalten. Der frühere Arbeitgeber hatte den begründeten Verdacht, der Mann sei schon in der gleichen Branche tätig. So wurde eine Beobachtung durch die A Plus Detektei am Einsatzort Aalen gestartet. Im Zuge dieser Observation kam heraus, dass der Mann entgegen des Wettbewerbsverbots in einer branchengleichen Firma im Raum Stuttgart tätig war. Deren Geschäftsführer auf dem Papier war der Schwager der Zielperson. Durch die Aussagen der Detektive konnte der Klient juristische Schritte einleiten.

  • Veröffentlichung unserer statistischen Studie: Wer geht öfter fremd? Männer oder Frauen? Lesen Sie jetzt unsere große Untersuchung, die wir jüngst veröffentlicht haben. Dabei ging es um die Frage, wer häufiger beim Fremdgehen ertappt wird – Männer oder Frauen.

  • Wieder erwies sich der Brückentag in einigen Bundesländern als Auslöser einer Welle von Krankenscheinen. Das Brückentag-Fieber befiel auch einen Arbeitnehmer, der zuvor einen Urlaubsantrag eingereicht hatte, welcher abgelehnt werden musste. Prompt kam der Krankenschein. Im Zuge einer Observation durch die Detektei A Plus konnten Detektive am Einsatzort Mülheim beobachten, wie er am Brückentag offenbar kerngesund einer Schwarzarbeit nachging. Die Folge wird die Kündigung sein.

  • Einsatz in Frankfurt am Main: Unsere Wirtschaftsdetektive waren mit der Bearbeitung eines Falles von Krankschreibungsbetrug betraut und konnten den krankgeschriebenen Mitarbeiter als Simulanten überführen. Die beobachtete Zielperson ging während der Krankschreibung unverfroren einer Schwarzarbeit nach.

  • Erfolgreiche Aufklärung von Mitarbeiterkriminalität im Großraum Duisburg. Unsere Detektive konnten eindeutig eine Angestellte überführen, die sich am Firmeneigentum vergriff. Dabei unterschlug sie ihr anvertraute Einnahmen der Firma.

  • Nachweis von Personaldiebstahl in der Region Bremen. Unsere Wirtschaftsdetektive konnten durch eine verdeckte Mitarbeiterüberwachung nachweisen, dass sich ein Arbeitnehmer für die Taten verantwortlich zeichnete.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.