Lauschangriff – so bekämpfen Sie die Gefahr

Sowohl im Privat- als auch im Geschäftsbereich kommt es immer wieder zu Lauschangriffen. Diese nehmen sogar stetig zu. Das ist dadurch begründet, dass die Technik immer leistungsfähiger und die dazu nötigen Gerät immer kleiner wird.

Unsere Detektei bei der Ausführung einer Lauschabwehr.Abhörgeräte sind heutzutage kaum noch oder gar nicht mehr auf den ersten Blick zu erkennen.

Bei Verdacht auf einen Lauschangriff geben erfahrene Profis einer Detektei Aufschluss darüber, ob jemand Sie abhört. Außerdem ist es möglich, sich durch gezielte Maßnahmen vor Lauschangriffen und der damit einhergehenden Gefahr zu schützen. Rufen Sie jetzt an:

Abwehr von Lauschangriffen 0800 – 33 33 583

Nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatpersonen, die den Verdacht hegen, dass sie abgehört werden, ist es wichtig, Schwachstellen zu analysieren und diese zu beheben. Das gilt insbesondere dann, wenn sich der Verdacht bestätigt hat. Mit Hilfe modernster Technik können erfahrene Detektive unter anderem Leitungsnetze überprüfen.

Die Bausubstanz lässt sich ebenfalls mit Abhörgeräten ausstatten. Mit Hilfe von Thermografie prüft der Techniker die Bausubstanz auf ihre Abhörsicherheit. Die Spionage durch einen Lauschangriff kann auch über das Mobilfunknetz oder über das Internet erfolgen. Für Laien ist dieser also nur schwer nach verfolgbar oder zu erkennen.

Wie können Sie sich vor einem Lauschangriff schützen?

Lauschabwehrelektroniker ermitteln zunächst Schwachstellen und erstellen anhand umfassender Prüfungen schriftliche Dokumentationen sowie Analyse-Protokolle.

Alle Messergebnisse von einer Hochfrequenz-Differenzial-Analyse und andere Daten werden schriftlich festgehalten. Dadurch erhöht sich der Abhörschutz sehr stark.

Der Spezialist gibt Ihnen zudem Sicherheitshinweise, um Tätern das Abhören noch schwieriger zu gestalten.

High-Tech gegen Lauschangriffe

Bei der Lauschabwehr ist bei bestätigtem Verdacht auch das Auffinden von Abhörgeräten und Wanzen eine wichtige Maßnahme. Hierfür kommt hochmoderne Technik zum Einsatz. Mit billigen Minispionfindern oder Wanzensuchgeräten bleibt der Erfolg oftmals aus. Diese Geräte sind keinesfalls dazu geeignet, alle Abhörgeräte zu finden.

Mit derartigen Geräten ist es kaum möglich, herauszufinden, ob jemand Sie abhört. Diese Geräte verwenden allenfalls Laien, die über keine fachliche Ausbildung verfügen.

Einem fachlich kompetenten Privatdetektiv oder einem spezialisierten Lauschabwehr-Elektroniker stehen modernste technische Geräte wie TALAN oder die mobile Röntgentechnik zur Verfügung. Diese müssen jedoch auch fachgerecht eingesetzt werden, wenn die Wahrheit ans Licht kommen soll.

Natürlich sucht der Experte bei der Untersuchung auch nach Minikameras. So kann er heimlich versteckte Kameras finden.

Heimliches Abhören mit Wanzen ist für nicht staatliche Personen verboten

Einen anderen Menschen heimlich abzuhören greift extrem in dessen Persönlichkeitsrechte ein. Darum ist diese Handlung nach der StPO (Strafprozessordnung) nur staatlichen Ermittlungseinheiten erlaubt. Diese benötigen dazu auch eine richterliche Genehmigung.

Der große Lauschangriff kennzeichnet das heimliche Abhören und Aufnehmen des nicht öffentlich gesprochenen Wortes. Dazu werden technische Hilfsmittel eingesetzt. Die StPO regelt dieses Prozedere. Primär greifen hier die §§ 100c-100e StPO in Verbindung mit Art. 13 Grundgesetz (GG).

Diese heimliche Überwachung von Wohnräumen, Fahrzeugen, Büros und ähnlichen Bereichen ist gemäß § 100 c Absatz 1 Nr. 4 StPO selbst den Behörden nur dann erlaubt, wenn die Aufklärung schwerer Delikte nicht auf andere Art erreicht werden kann und alternative Aktionen unverhältnismäßig erschwert oder sogar ohne Aussicht auf Erfolg wären. In so einem Fall stimmt ein Richter bei Verdacht auf ein gravierendes Delikt einer Telefonüberwachung zu.

Private Stellen dürfen auf keinen Fall abhören. Machen sie es doch, so stellt das eine strafbare Handlung dar. Das wiederum schreckt aber nicht jede Person mit kriminellem Hintergrund ab. Folge dessen ist, dass es auch in Deutschland eine große Zahl illegaler Lauschangriffe gibt.

Diese lassen sich nur durch Experten verhindern. Sprechen Sie mit einem unserer Experten, wenn Sie mehr Informationen benötigen. Er erklärt Ihnen, wie wir auch bei Ihnen eine Wohnraumüberwachung oder Überwachung in der Firma aufdecken und verhindern.

Die Gefahr eines Lauschangriffs ist ein unterschätztes Risiko

Lauschangriffe kommen häufiger vor, als so mancher denkt. Speziell zur Wirtschaftsspionage nutzen Täter immer wieder das Abhören. Lassen Sie sich jetzt beraten, wie Sie sich vor einem Lauschangriff schützen können:

0800 – 33 33 583

Lesen Sie auch die Seite: Konferenzschutz vor Lauschangriff und Abhörgeräte finden in Leipzig.

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.