Was ist ein Romancescambaiter?

Die deutsche Sprache ändert sich rasant durch viele Wörter mit englischem Ursprung wie beispielsweise Romancescambaiter. Doch was ist überhaupt ein Romancescambaiter?

Der Begriff setzt sich aus 3 Wärtern zusammen: Romance + Scam + Baiter.

Romance und Scam steht für Liebesbetrug. Früher nannte man eine Romance Scammer Heiratsschwindler als die Masche noch im realen Leben praktiziert wurde. Heute läuft der Betrug primär virtuell über die Parallelwelt des Internets.

Ein Baiter ist ein Köder.

Daraus folgt als Bedeutung von Scambaiter Deutsch: Zusammengesetzt steht der Begriff also sinngemäß übersetzt für Köder für Liebesbetrüger. Doch ganz ehrlich – das sagt niemandem jetzt viel. Schauen wir uns daher die Hintergründe an um zu verstehen, was das sogenannte Scambaiting in der Praxis bedeutet.

Beim Scambaiting geht es um die Beschäftigung der Betrüger beim Romance Scam

Das Internet ist durchsetzt von Betrügern, die es auf das Geld anderer Leute abgesehen haben. Eine perfide Gruppe sind die meist afrikanischen Täter, die sich mit Liebesbetrug in die Herzen von einsamen Menschen einschleichen. Diesen gaukeln sie dann nach einiger Zeit die große Liebe vor, um sie dann finanziell auszunehmen. Mehr zu dem Vorgehen der Betrüger in dem Artikel: Was ist ein Scammer?

Nun gibt es Gruppierungen von früheren Opfern und damit sympathisierenden Helfern. Diese Mitglieder der Gruppen haben sich in einem speziellen Romance Scamming Forum zusammengetan mit einem Ziel: Gemeinsam gegen die Betrüger zu kämpfen.

Was sich im ersten Moment anhört, als sei es der Kampf gegen die berühmten Windmühlenflügel, bei dem sich der gute Don Quijote einst gegen vermeintliche Riesen aufrieb.

Im vorliegenden Fall ist es tatsächlich so, dass die Mitglieder in dem Forum sich zusammengetan haben, um sozusagen die Betrüger zu beschäftigen, um ihnen schlichtweg die wertvolle Zeit zu stehlen, in der sie sonst Opfer weichklopfen.

Romancescambaiter versuchen den Betrügern Zeit zu stehlen.
Romancescambaiter versuchen den Betrügern Zeit zu stehlen.

Das machen Scambaiter Deutschland und international

Die Mitglieder in dem Forum haben sich zusammengeschlossen, um einerseits andere Menschen vor den Aktivitäten der betrügerischen Banden zu warnen. Andererseits haben sie beschlossen, beim Scam Baiting direkt an die Betrüger heranzugehen und diese zeitintensiv in virtuelle Unterhaltungen einzubinden. In dieser Zeit haben die Scammer dann keine Gelegenheit mehr, Opfer hereinzulegen.

Die Scambaiter schleusen sich dann auf Webseiten ein, auf denen die Scammer aktiv sind. Das sind soziale Netzwerke oder Dating Plattformen gleichermaßen.

Sie setzen dazu Profile auf, die die Scammer anlocken sollen wie Licht die Insekten. Die Bilder in den Profilen entsprechen den Vorstellungen der Scammer und in dem Augenblick, in dem die Scammer den Erstkontakt aufnehmen, schnappt die Falle zu.

Während der Scammer schon frohlockt und glaubt, einen dicken Fisch an der Angel zu haben, ist es in Wirklichkeit ein Mitglied der Opfervereinigung.

Betrüger chatten zeitintensiv mit dem vermeintlichen Opfer

Die Masche der Scammer besteht darin, arglose Opfer einzulullen und in endlose Chats zu verwickeln. Diese Chats laufen irgendwann darin hinaus, dass sich der Scammer angeblich unsterblich in die Person am anderen Ende des Chats verliebt.

Schnell ist die Rede von einer gemeinsamen Zukunft. Opfer und Täter schmieden nach einiger Zeit gemeinsame Pläne und irgendwann kommt der Punkt, an dem die Wahrheit ans Tageslicht kommt: Den Scammern geht es nur um Geld und darum kommt eines Tages die Bitte um finanzielle Hilfe. Es geht um einen kurzfristigen Vorschuss oder geliehene Zahlungen, weil der gute Scammer gerade angeblich nicht an sein Geld kommt.

Zahllose Opfer fallen auf die Masche herein und schicken dann fremden Personen irgendwo in der Welt nicht unerhebliche Summen. Dieses Geld ist ein für allemal verloren.

Und genau da setzen die Scambaiter an. Beim Scambaiting spielen die Mitglieder das Spiel der Betrüger mit. Sie gehen auf deren Avancen ein und alle Inhalte zielen darauf ab, die Scammer im Glauben zu lassen, dass deren Beute zum Greifen nahe ist.

Die Scambaiter täuschen Interesse vor und beschäftigen die Täter

Die Scambaiter gehen auf das Spiel ein, haben sich angeblich auch in den Scammer verliebt und sind finanziell gut gestellt. Doch wenn es zu der ersten Geldforderung kommt, zahlen sie nicht. Vielmehr halten sie die Scammer mit immer neuen Ausreden hin. Auf diese beschäftigen sie die Scammer wochenlang, ohne dass es zu einem Ertrag für die Täter kommt.

Für einen Scammer hat das zur Folge, dass er zeitlich stark eingebunden ist, ohne dass am Ende ein Ertrag dabei heraus kommt. Gleichzeitig hat er keine Gelegenheit, sich ein anderes Opfer zu suchen, mit dem er täglich mehrere Stunden schreiben kann, denn seine Zeitressourcen sind limitiert.

Hinter den Scammern stecken oft Verbrecherorganisationen wie die Nigeria Connection

Scambaiting kann gewisse Gefahren in sich bergen, denn beim Scam Baiting spielt man mit dem Feuer. Im weitesten Sinne hat man sich auf den Teufel eingelassen. Das Dumme ist – manchmal schlägt der Teufel zurück.

Hat der Scammer irgendwann verstanden, dass er getäuscht wurde. ist es denkbar, dass er sich rächen will. So kann er versuchen, über die E-Mail-Adresse des Opfers einen Virus auf den Rechner oder das Telefon des Opfers zu transferieren. Nach unseren Erfahrungen ist schon die ein oder anderen Betroffenen in diese Falle getappt.

Darum sollte sich jeder genau überlegen, ob er sich in sozialen Netzwerken zum Zwecke des Scambaitings auf die Suche nach Benutzern macht, die Scammer sein könnten. Mit etwas Glück schaden Sie diesen Verbrechern, mit etwas Pech aber sich selber.

Besser ist es in der Regel, die Fake Profile sofort bei der Plattform zu melden. Das hat zur Folge, dass sie von den Betreibern gelöscht werden. Auch dadurch schadet man einem Romance Scammer erheblich, denn er muss mit neuen Fotos ein neues Profil mit neuem Namen erstellen und wieder von vorne anfangen. So dauert die Suche nach einem geeigneten Opfer deutlich länger und es dauert noch länger, bis endlich Geld in die Kassen der Betrüger fließt.

So schützen Sie sich vor Scammern

Wenn Sie einen Mann oder eine Frau im Internet kennengelernt haben, der Sie um Geld oder Spenden bittet, machen Sie das niemals. Weder per Überweisung noch per Western Union und auch nicht per Bitcoins. Ein Kunde unserer Detektei München hatte einen Verlust von mehreren 100.000 Euro zu beklagen. Mit den richtigen Informationen hätte er das vermeiden können.

Schicken Sie einem Fremden, den Sie nur aus einem Forum, über Facebook, Instagram oder einer Dating Plattform kennen, keine Nacktbilder.

Versenden Sie niemals eine Kopie Ihres Ausweises und lassen sich nicht auf vertrauliche Fragen eines möglichen Scammers ein, die Sie beantworten sollen. Hinterfragen Sie alles und glauben zunächst einmal gar nichts.

Wenn Sie in Kontakt mit jemandem stehen, bei dem Sie nicht sicher sind, ob alles, was er Ihnen schreibt, der Realität entspricht, sprechen Sie uns besser an und lassen sich beraten. Bevor Sie Geld verlieren ist es besser, wenn Sie sich Informationen einholen und vor einem vermeidbaren Schaden schützen.

Rufen Sie uns einfach an und sprechen mit einem Detektiv.

Auch interessant rund um das Thema Liebesbetrug

1. Sie schildern uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular, per Telefon oder per E-Mail. Jede Anfrage wird streng vertraulich behandelt.

2. Wir prüfen Ihren Fall umgehend und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. In der Regel erfolgt eine Antwort noch am Tag der Anfrage.

3. Im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung prüfen wir Ihre Handlungsoptionen und finden gemeinsam die für Sie sinnvollste Lösung.
So funktioniert's
KOSTENFREIE ERSTBERATUNG
Wir schützen die Interessen von Firmen und Privatpersonen. Gerne führen wir für Sie Kontrollen durch oder ermitteln Beweise - bundesweit und international.
0800 - 33 33 583
info@detektei-aplus.de
Hier können Sie uns Ihr Anliegen mitteilen
¹ Pflichtfeld






    Bekannt aus
    Bekannt aus der BILDBekannt aus der Frankfurter Allgemeinen ZeitungBekannt aus der Rheinischen PostBekannt aus der Süddeutschen ZeitungBekannt aus der Bunte
    Die hier abgebildeten Wort -/ Bildmarken sind urheberrechtlich geschützt.
    Verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive
    Über unsere Geschäftsleitung sind wir verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive. W.A.D. ist die am längsten bestehende und größte globale Allianz seiner Art. Seit 1925 steht die World Association of Detectives für höchste ethische Praktiken, Genauigkeit, Wahrheit und Kompetenz.
    Mitgliedsprofil beim Weltverband W.A.D. >
    envelopephone-handsetmagnifiercrossmenuchevron-downcheckmark-circle