Vorsicht vor Fakes bei Gayromeo Dating

Auf Dating-Plattformen wie Gayromeo oder Planetromeo gibt es viele Fake-Profile. Wie Sie sich vor Gefahren schützen, lernen Sie hier.
DETEKTIV EINSCHALTEN

Fake Profile sind in der Welt des Online-Datings ein regelrechter Dorn im Auge. Bedauerlicherweise ist es nicht immer leicht, Fakes als solche zu identifizieren oder ihre Motive zu erkennen. Zahlreiche Fake Accounts sorgen dafür, dass es Gayromeo Faker gibt, die sich auf die Jagd nach Opfern machen.

Die Liebe aus dem Internet hat heutzutage Hochkonjunktur. Diese Entwicklung ist nicht zuletzt den gestiegenen privaten sowie auch beruflichen Verpflichtungen geschuldet. Diese Dinge erschweren in der heutigen Zeit die ernsthafte Suche nach einer Partnerschaft oder der großen Liebe merklich. Bei allen Verpflichtungen bleibt jedoch der Wunsch nach Liebe ein tief verwurzeltes Bedürfnis, so dass sich unzählige Menschen bei Dating-Portalen anmelden.

Vorsicht vor Fakes bei Gayromeo Dating

Glücklicherweise ist die Gesellschaft heutzutage soweit aufgeklärt und tolerant, dass auch die Gayliebe im Internet gefunden werden kann. Dieses Thema ist heutzutage zwar längst kein Tabu mehr, doch wissen sehr viele Schwule den Schutz des Internets bei der Partnersuche zu schätzen.

Dieser Umstand verwundert nicht, denn bei einem Dating-Portal wie Planetromeo kann sich der Liebessuchende so geben, wie er wirklich ist ohne negative Konsequenzen befürchten zu müssen.

Im Gegensatz zu der Partnersuche in Discotheken oder Partylocations gibt es bei Gayromeo keine Unsicherheit, ob der Schwarm wirklich ebenfalls gay ist oder ob nicht. Trotz dieses positiven Umstandes ist die Welt des Gay-Onlinedatings bedauerlicherweise nicht zu 100 Prozent rosarot. Denn es gibt auch bei Gay Romeo Dating respektive Planetromeo oder anderen die Gefahr von Fake-Profilen.

Was ist ein Gayromeo Fake überhaupt?

Im Grunde genommen ist ein Fake nichts Anderes als ein Schwindler oder im schlimmeren Fall sogar ein Betrüger. Es ist jemand, der mithilfe eines falschen Profils auf einer Datingseite, einer Dating-App oder in sozialen Netzwerken  das Interesse von arglosen Usern auf sich ziehen möchte.

Sei es aus einem perversen Bedürfnis des Spaßes heraus oder aus anderen niederen Motiven: sogenannte Faker erschweren die Suche nach einer ernsthaften Beziehung immens.

Ein schwuler Mann mit einem Fake Account hat überhaupt kein Interesse an einer Beziehung oder an dem Menschen hinter dem Profil. Es geht einzig und allein um das Erreichen eines bestimmten Ziels. Oder es geht ihm um die Befriedigung von Spaßbedürfnissen auf Kosten anderer User.

Wie kann ich ein Fake Profil erkennen?

Die Differenzierung zwischen einem echten und einem Fake Profil ist bei einer Datingplattform wie Gayromeo nicht ganz einfach. Zwar gibt es seitens des Anbieters ein Registrierungsverfahren, welches jeder Nutzer der Plattform durchlaufen muss, doch ist dies nicht mit einem Fakecheck gleichzusetzen. Es kann sich somit jeder Faker, der die Plattform nutzen möchte, auch dort anmelden.

Für den ernsthaft Suchenden bedeutet dies, dass eine erhöhte Skepsis gegenüber den Profilen an den Tag gelegt werden muss. Vielen Usern auf solchen Portalen oder Apps geht es nur um das erste Kennenlernen. Das soll dann zu schnellem Sex mit der Befriedigung sexueller Vorlieben oder zu einem finanziellen Ausnutzen des Gegenübers führen. Dabei helfen Fake Profile.

Von einer dauerhaften Beziehung ist der Liebessuchende dann immer noch so weit entfernt wie zuvor. Nicht selten kann so ein Ereignis auch zu seelischen Leiden führen, da ein ernsthafter Liebessuchender ja auch gewisse Wünsche und Hoffnungen in die Kommunikation mit dem Gegenüber gesetzt hat.

Wird diese Hoffnung dann durch die Erkenntnis, dass es sich bei dem Gegenüber nur um einen Fake gehandelt hat, enttäuscht fühlt der Hintergangene sich elend. Er verliert den Glauben und sämtliche Hoffnungen auf eine ernsthafte Beziehung. Das Risiko von übertragbaren Krankheiten oder gar HIV positiven Fakern steht überdies im Raum.

Dies alles entspricht nicht dem Sinn der Sache und dementsprechend sollte ein ernsthafter Suchender bei Gayromeo oder Planetromeo oder ähnlichen Portalen auf gewisse Dinge achten. Es gibt drei Anhaltspunkte, an denen sich ein vermeintlicher Fake Account festmachen lässt.

Anzeichen für Fake Profile auf Planetromeo & Co

  1. Professionelle Modell-Fotos in leicht bekleideter Pose.
  2. Nachricht mit Aufforderung, auf einem kostenpflichtigen Dienst weiter zu kommunizieren.
  3. Ausweichende Antworten auf direkte Fragen zu Hobbys, Gewohnheiten, vollständiger Name etc.
  4. Die direkte Bitte um Geld.

Sicherlich können diese Anhaltspunkte nicht verallgemeinert werden, sie sollten allerdings als Sensibilisierung dienen.

Fake Profile werden für gewöhnlich sehr gern mit Fotos von leicht bekleideten wunderschönen Models ausgestattet, da diese Menschen ein Blickfang sind. Überdies neigen solche Accounts zu Übertreibungen in jeglicher Art. Sie folgen dem Motto: “Ich bin das Beste, was Du je finden wirst!”.

Für mehr Informationen lesen Sie den Artikel: Fake Profile erkennen.

Was zu schön ist um wahr zu sein ist meist falsch

Wenn das Profil zu schön ist um wahr sein zu können, sollte der Liebessuchende skeptisch sein. Im Zweifelsfall können Sie das Bild mithilfe der sogenannten Google-Rückwärtssuche überprüfen.

Dazu speichern Sie einfach nur das Bild auf Ihrer Festplatte. Dann laden Sie es anschließend bei Google hoch, um es abzugleichen. Taucht das Bild an anderer Stelle mit anderen Daten auf, wissen Sie Bescheid. Wenn Sie nicht genau wissen, wie das funktioniert, haben wir in dem Artikel Personensuche mit Bild dazu eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt.

Ausweichende Antworten auf direkte Fragen zu dem Menschen hinter dem Profil können ein Anzeichen für einen gefälschten Account sein. Das ist so, weil sich die Menschen hinter den Fakeprofilen nicht auf den Gegenüber einlassen. Auch wollen sie möglichst keine Informationen zu sich selber liefern.

Beliebte Maschen, um Nutzer zu hintergehen

Weit verbreitet ist auch die Masche, direkt auf einer anderen Plattform weiter zu kommunizieren. Das Interesse des Liebessuchenden wird durch eine erste Nachricht geweckt. Es erfolgen dann in der Regel auch ein oder zwei Antworten auf Fragen. Danach folgt die Aufforderung, den Chat auf einer anderen Plattform fortzusetzen. Diese ist dann für gewöhnlich nicht kostenlos.

Eine weitere Masche von Betrügern ist die direkte Bitte nach finanzieller Zuwendung. Wenn es um das erste Treffen geht, gibt der neue “Freund” für gewöhnlich der Hinweis, dass das Treffen aufgrund von Geldproblemen oder unvorhergesehenen Ereignissen nicht stattfinden kann.

Getreu dem Motto “Wenn wir uns kennenlernen sollen, dann hilf mir bitte!” nötigen Betrüger ernstzunehmende Liebessuchende dazu auf, Geld zu senden. Ohne Zahlung kommt es nicht zum Date – und das sollte Sie stutzig werden lassen.

Fraglos handelt es sich hierbei nur um Anhaltspunkte. Das Leben jedoch kann durchaus merkwürdige Konstellationen hervorbringen. Nicht immer handelt es sich wirklich um einen Betrüger hinter dem wunderschönen und perfekt klingenden Profil. Der Suchende sollte also, wenn er denn ein für ihn perfektes Profil gefunden hat, nicht automatisch das Glück aufgrund eines Profils “wegwerfen”.

Lassen Sie die Person überprüfen

Es gibt auch die Möglichkeit, einen Privatdetektiv zu beauftragen und die Echtheit der Person hinter dem Profil überprüfen zu lassen. Mit Paranoia hat dies nun wirklich nichts zu tun, denn die Ernsthaftigkeit der Suche nach einer Partnerschaft ist nicht zu unterschätzen. Ein Privatdetektiv überprüft die Person hinter dem Profil überaus diskret.

Dabei stellen wir für Sie fest, ob der angebliche Schwule einen echten Namen angegeben hat. Und wir überprüfen, ob die Gründe für die Geldzuwendungen echt sind.

Sollte es sich um einen User handeln, der offenbar betrügen will,  hat das Engagement eines Privatdetektivs dem Betroffenen eine ganze Menge Ärger sowie auch Geld eingespart. Sollte jedoch die Person hinter dem Profil tatsächlich echt sein, so hat der Privatdetektiv die Tür zu einer großen Chance auf die perfekte Partnerschaft für das Leben geöffnet. So oder so liefert der Einsatz einer Detektei Gewissheit.

Jetzt beraten lassen, mit wem Sie es zu tun haben

Die online Suche nach Mr. Right kann definitiv den großen Treffer fürs Leben bringen. Denn die Zahl der Menschen, die auf diese Weise den Partner für das Leben suchen, wächst stetig. Das gilt für Schwule genau wie für Heteros. Aber alle müssen vorsichtig sein, in einer solchen Community nicht einem Benutzer aufzusitzen, der ein Betrüger mit schäbigen Absichten ist.

Wie haben Fälle dieser Art regelmäßig und das nicht nur in den Bereichen der A Plus Detektei Köln oder A Plus Detektei Hamburg als “Hochburgen” der Schwulen Szene, sondern bundesweit.

Lassen Sie sich im Zweifel jetzt beraten, um Sicherheit zu haben. Schicken Sie uns eine Nachricht mit Ihrer E-Mail-Adresse und Telefonnummer oder rufen Sie direkt an:

1. Sie schildern uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular, per Telefon oder per E-Mail. Jede Anfrage wird streng vertraulich behandelt.

2. Wir prüfen Ihren Fall umgehend und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. In der Regel erfolgt eine Antwort noch am Tag der Anfrage.

3. Im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung prüfen wir Ihre Handlungsoptionen und finden gemeinsam die für Sie sinnvollste Lösung.
So funktioniert's
KOSTENFREIE ERSTBERATUNG
Wir schützen die Interessen von Firmen und Privatpersonen. Gerne führen wir für Sie Kontrollen durch oder ermitteln Beweise - bundesweit und international.
0800 - 33 33 583
info@detektei-aplus.de
Hier können Sie uns Ihr Anliegen mitteilen
¹ Pflichtfeld





    Bekannt aus
    Bekannt aus der BILDBekannt aus der Frankfurter Allgemeinen ZeitungBekannt aus der Rheinischen PostBekannt aus der Süddeutschen ZeitungBekannt aus der Bunte
    Die hier abgebildeten Wort -/ Bildmarken sind urheberrechtlich geschützt.
    Verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive
    Über unsere Geschäftsleitung sind wir verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive. W.A.D. ist die am längsten bestehende und größte globale Allianz seiner Art. Seit 1925 steht die World Association of Detectives für höchste ethische Praktiken, Genauigkeit, Wahrheit und Kompetenz.
    Mitgliedsprofil beim Weltverband W.A.D. >
    Sofortkontakt
    envelopephone-handsetmagnifiercrossmenuchevron-downcheckmark-circle