Betrug bei Facebook

Ein realer Erfahrungsbericht von Rosi nach wahren Begebenheiten

In unserer Detektei häufen sich Anfragen zu Vorschussbetrügern. Das sind Menschen, die unter falscher Identität im Internet auf die „Jagd“ nach Opfern gehen. Diese Opfer sind oft weiblich. Der Betrüger schafft es meist sehr schnell, die Frauen emotional abhängig zu machen, obwohl diese den Heiratsschwindler nie persönlich und in Natura gesehen haben.

Zur Warnung anderer Frauen veröffentlichen wir daher einige Erfahrungsberichte, die von den Opfern selbst geschrieben wurden. Die Opfer schildern mit eigenen Worten, wie die Betrugsmasche bei ihnen abgelaufen und welche Risiken im Netz lauern.

Als Privatdetektive kennen wir die Methoden, doch wir möchten Sie hier auch einer breiten Öffentlichkeit aufzeigen. Lesen Sie hier die Story von Rosi.

Es fing mit einer einfachen Freundschaftsanfrage an

Vorsicht: Betrug bei Facebook möglich.
Auch Betrüger können sich bei Facebook anmelden.

Angefangen hat es damit, dass mir ein vorgeblicher Amerikaner namens Fredrick Lumberg, der angeblich in England lebt, am 18.07. eine Freundschafts-Anfrage bei Facebook geschickt hat.

Ich habe mich gewundert, denn ich kannte niemand aus England, aber ich war neugierig, wer dahinter steckt. Ich habe ihn gefragt, wer er denn sei, da ich Ihn nicht kenne und ob er denn wirklich mit einer Oma befreundet sein möchte. Er sagte ja, er möchte ja nur eine Freundschaft, mit der er plaudern könnte. Also bestätigte ich Ihm meine Freundschaft.

Ich fragte ihn dann, was einen Amerikaner denn nach England verschlagen hätte. Daraufhin sagte er, seine Frau wäre vor 3 Jahren in Amerika an Brustkrebs gestorben und er könne nicht mehr dort leben wegen der Erinnerung. Er hätte noch eine Tochter von 18 Jahren, die nun sein Ein und Alles sei. Er sei Bauingenieur und sei selbstständig; er besorge für die Telekommunikation Kabel und sonstiges.

Er will angeblich eine Fernbeziehung

So plauderten wir ein paar Tage, bis er mich fragte, was ich von einer Fernbeziehung halten würde. Ich war erstaunt und sagte ihm, er wüste doch, dass ich einige Jahre älter sei als er. Aber er wischte meine Gedanken weg mit einigen schönen Worten und sendete mir immer schöne morgendliche Grüße, die zu Herzen gingen und so glaubte ich bald daran, dass er es ernst meinen könnte. Meine Zweifel zementierte er mit schönen Worten, er liebe mich, was seien schon Jahre, es sind nur Zahlen und er suche den inneren Wert einer Frau und keine Frau, die nur sexy sei. Wer würde nicht dahin schmelzen, wenn man so etwas von einem gut aussehenden Mann gesagt bekommt?

Das Foto bringt die Wahrheit über den Betrüger

Dann kam der Tag, an dem er mich aufforderte, ich möchte mich doch auf Yahoo anmelden; wir könnten dann ungestörter miteinander reden. Ich meldete mich bei Yahoo Messenger an und die Liebelei ging weiter.

Als ich mich am darauf folgenden Tag in Facebook angemeldet hatte, habe ich gesehen, dass er meine Freundschaft gekündigt hat; das machte mich sehr stutzig und meine Alarmglocken fingen an zu läuten. Nun recherchierte ich im Internet nach ihm, aber unter seinem Namen fand ich nichts. Als ich dann über die Google-Bildersuche sein Foto eingab, kam das große Erwachen und nun wusste ich, dass es um Betrug ging. Denn tatsächlich gehörte das Foto zu eine ganz anderen Person als meinem Fredrick. Aber offenbar war das Bild schon für viele Betrügereien genutzt worden, denn es gab Treffer mit vielen verschiedenen Namen.

Ich habe Ihn dann auf die Beendigung der Freundschaft bei Facebook angesprochen. Er sagte nur, dass wir doch so ungestörter miteinander reden können. Ich bin erst einmal darauf eingegangen und spielte das Spiel mit, weil ich wissen wollte, was nun kommt.

Der Schwindler muss angeblich nach Nigeria

Der vermeintliche Schwarm meines Herzens wollte für mich nach Deutschland kommen und sein Haus verkaufen, denn er könne bei mir ein neues Leben anfangen. Er sagte, dass er am 10.08. zu mir kommen wollte; am 07.08. schrieb er mir, er hätte einen großen Auftrag an Land gezogen und er müsste jetzt erst einmal nach Nigeria fliegen, um den Auftrag zu bekommen. Aber er würde danach sofort zu mir nach Deutschland fliegen. Natürlich chatteten wir jeden Abend und er sagte mir immer wieder, wie sehr er mich liebe und ich sein Leben wäre, und er danke Gott dafür, dass er mich gefunden hätte.

Lesen Sie hier Seite 2 des Berichtes mit den originalen Nachrichten des Gauners.

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.