Abhörgeräte – was ist das?

Viele Menschen kennen Abhörgeräte nur aus Spionagefilmen in Kino oder Fernsehen. Fakt ist aber: Abhörgeräte sind im täglichen Leben allgegenwärtig. Eine ganze Industrie lebt davon, diese herzustellen. Wenn es aber jemanden gibt, der sie produziert, muss es auch einen Markt mit Käufern dafür geben.

In Deutschland existieren viele Shops, die Abhörgeräte zur heimlichen Überwachung verkaufen. Auch die müssen über entsprechende Kundschaft verfügen, sonst könnten Sie nicht existieren.

Mehr zu Abhörgeräten und Wanzen

Was sind Abhörgeräte?Sie kennen Abhörgeräte vielleicht unter verschiedenen Namen wie:

  • Minisender
  • Abhörwanze
  • Sender mit Mikrofon
  • Wanze
  • GSM Abhörgerät
  • Abhöranlage
  • GSM Wanze

All diese Begriffe beschreiben Abhörgeräte mit mehr oder weniger verschiedenen Funktionen als Wanze. Alle haben eines gemeinsam: Sie dienen dazu, heimlich andere Menschen oder Firmen heimlich zu überwachen.

Sind Abhörgeräte erlaubt?

Generell ist es erlaubt, viele verschiedene Abhörgeräte zu kaufen und zu besitzen. Verboten ist jedoch ihr Einsatz zur heimlichen Überwachung durch diese Abhörtechnik durch private Personen.

Wer als Abhörtechnik kauft, um sie unbemerkt zu platzieren und damit Gespräche und ähnliches abzuhören, der macht sich strafbar. Das nicht öffentlich gesprochene Wort ist geschützt. Es darf weder abgehört noch heimlich auf einen Tonträger aufgenommen werden.

Setzt also jemand eine Wanze ein um so Informationen zu bekommen, macht er sich strafbar. Die so gewonnenen Informationen kann er nicht verwenden. Nur Polizei oder Ermittlungsbehörden haben die Berechtigung, derartige Wanzen oder andere Abhörtechnik einzusetzen, sofern sie dafür einen richterlichen Beschluss haben. Dieser ist zwingend.

Sind GPS Tracker erlaubt?

Ganz ähnlich wie Abhörwanzen zur Spionage verhält es sich auch mit GPS Trackern. Diese dienen zwar nicht dazu, Menschen anhören zu können, doch um sie zu überwachen.

Die heimliche GPS Ortung von fremden Personen und Fahrzeugen ist verboten. Nur der Staat darf sie mit richterlicher Genehmigung verwenden, um ein Bewegungsprofil zu erstellen. Von dieser Regel zur heimlichen Nutzung dieser Geräte gibt es nur wenige Ausnahmen, die der Bundesgerichtshof als „notwehrähnliche“ Lage bezeichnet hat.

Selbstredend ist es jedoch gestattet, diese GPS-Sender zum eigenen Gebrauch zu verwenden. Beispiel: Schutz vor Diebstahl oder auch als Fahrtenbuch.

Warum sind Minisender zum Abhören einfach verfügbar?

Weil Abhörwanzen durchaus auch legale Zwecke erfüllen, ist es gestattet, viele Modelle zu vertreiben. Die Käufer haben ja die Option, diese Minisender zu einem Zweck einzusetzen, der nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommt.

So gibt es beispielsweise Abhörwanzen für Ferienwohnungen. Die Eigentümer setzen diese Mini-Sender dort ein um aus der Ferne zu kontrollieren, ob jemand unbefugt in die Wohnung kommen.

Andere nutzen einen Minisender mit Mikrofon quasi als Babyphone, um zu hören, was die kleinsten der Kleinen machen. Wiederum andere nutzen die Voice Recorder als Diktiergerät.

Wie sehen Abhörwanzen aus?

Abhörtechnik kann die verschiedensten Formen haben. In der Regel sieht man den Geräten nicht an, dass sie zum Abhören zum Einsatz kommen.

Oft sind Abhörgeräte in Geräten des Alltags verborgen. So gibt es zum Beispiel:

  • USB Sticks mit Aufnahmefunktion
  • Uhren mit Mikrofon und Kamera
  • Ladegeräte mit einem heimlichen Sender drin
  • und unzählige andere Tarnungen

All diese Aufnahmegeräte oder Sender eignen sich, fremde Räume zu überwachen.

Je nach Technik sind es Minisender, die auf einer bestimmten Frequenz die Signale per Funk schicken. Abhängig von der Reichweite ist dann auf der anderen Seite ein Empfänger, der das alles auffängt. Der Täter hört dann gezielt mit oder nutzt einen Speicher mit hoher GB Kapazität zur Aufnahme.

Getarnte GSM-Abhörgeräte transportieren das Signal per GSM Handy Netz nahezu in alle Welt zu einem Handy oder einem Telefon, an dem der der Täter die Gespräche mithört. Gute Abhörgeräte liefern Ton in guter Tonqualität und Bilder in HD-Qualität.

Wie kann ich Abhörgerät bei mir finden?

Müssen Sie befürchten, dass jemand Abhörtechnik zur Spionage bei Ihnen versteckt hat? Dann ist guter Rat teuer, denn Sie selber sind kaum in der Lage, digitale Abhörwanzen oder Peilsender zu finden.

Zwar bietet der Markt Suchgeräte an, mit denen sie angeblich Technik zum Abhören aufspüren können. Doch Fakt ist: Die meisten dieser Wanzensuchgeräte taugen nichts. Um den Spion im eigenen Haus zu finden benötigen Sie eine sehr umfassende Ausrüstung.

Diese Ausrüstung um Video- oder Audiosignale detektieren zu können ist extrem teuer. Profis investieren gut 80.000 Euro in die Suchtechnik. Daran erkennen Sie, dass Sie selber keine professionelle Lauschabwehr machen können um Abhörtechnik, Transmitter und andere Überwachungstechnik zu finden.

Um ein professionelles Abhörgerät zu finden brauchen Sie also einen Profi, der Audio-Wanzen, Spy-Recorder, GPS, Funk-Minisender und andere Abhörtechnik bei Ihnen aufspürt.

Unsere Experten erledigen diese Aufgabe für Sie, wobei wir auch nach Telefon-Abhörgeräten suchen.

Weitere Informationen, wie wir Abhörgeräte suchen und so Sicherheit gegen Abhören für Sie schaffen, lesen Sie in den Artikeln:

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.