Masche beim Liebesschwindel – Der Mann im Öl-Business

Sie haben im Internet einen Mann kennengelernt, der angeblich im Öl-Business arbeitet? Vorsicht: Betrüger nutzen diese Geschichte als Einstieg zum Liebesbetrug.
DETEKTIV EINSCHALTEN

Ein Erfahrungsbericht von Alexandra aus der Schweiz

Über das Internet kontaktierte mich ein Amerikaner. Zugegeben, er sah wirklich gut aus, schrieb nett und hatte gute Manieren. Er nannte sich Frank Hodgson.

Nach seinen Worten war er selbständig im Öl- und Gasbusiness. Frank Hodgson war geschieden, lebte in Los Angeles und hatte zwei Kinder in Belgium Wisconsin. Sein Vater passte auf die Kinder auf, wenn er beruflich unterwegs war.

Masche beim Liebesschwindel: Der Mann im Öl-Business

Schnell kommt der Heiratsantrag

Er machte mir sehr schnell einen Heiratsantrag Ich lebte in Trennung. Frank schickte mir Bilder von Häusern, die wir zusammen kaufen würden und bat mich um Geld für die Anzahlung. Er tat dies mit rührenden Worten und dass Gott uns zusammen geführt hätte. Das belegte er mit schönen Worten und laufenden Liebesschwüren.

Das Opfer zahlt

Ich fiel leider darauf rein und schickte ihm Geld. Insgesamt 19.000 sFr., das entspricht etwa 16.560,00 €. Es war abgemacht, dass ich später zu ihm fliege und er mich sofort heiraten würde. Als ich dann den Termin hatte, hieß es plötzlich, ich solle erst kommen, wenn ich den restlichen Geldtransfer, mein ganzes Vermögen, abgeschlossen hätte. Das konnte ich noch nicht, da meine Scheidung noch nicht vollzogen war.

So verschob ich den Flugtermin um einen Monat. In der Zwischenzeit versuchte er noch einen anderen Trick. Frank wurde angeblich von seiner Gasfirma mit 800.000 $ ausbezahlt und er wollte das Geld auf mein Konto überweisen, da er kein aktives Konto drüben hatte. Für diesen Transfer verlangte er 12.000 $ an Gebühren. Ich sagte ihm, dass ich kein Geld mehr hätte und er ja schon eine Summe von mir habe.

Ich verlangte mein Geld zurück. Darauf erwiderte er, das sei bei einer Maklerin und es könne nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Der Termin für das Treffen wird verschoben, weil er nach Peru muss

Als mein nächster Flugtermin näher kam, hieß es plötzlich er müsse für einen Monat nach Peru. Ich solle später kommen.

Dann bekam ich ein sehr ungutes Gefühl. Auf der Webseite der Detektei A Plus fand ich eine ganze Reihe von Warnungen zu den Maschen der Heiratsschwindler. Da war mir nun vieles klar auch ohne eine Detektei in Peru mit den Nachforschungen betrauen zu müssen.

Ich erklärte ihm, dass ich nicht kommen werde. Er schrieb und telefonierte noch und erzählte mir, dass er mir einen Job in seiner Kleiderboutique anzubieten hätte. Ich blockte ab und verlangte nur noch mein Geld zurück. Das kann ich aber wohl vergessen.

Ich möchte ausdrücklich vor Typen dieser Art warnen. Sie treten unter unterschiedlichen Namen und Identitäten im Internet auf.

Lassen Sie sich im Zweifel von einem Detektiven beraten

Bitte befolgen Sie unsere Ratschläge im Umgang  mit Menschen, die Sie im Internet kennengelernt haben:

  1. Glauben Sie nicht jeder Geschichte im Internet, wenn Sie jemand kontaktiert.
  2. Nennen Sie möglichst nicht Ihre Adresse, aber schicken Sie auf gar keinen Fall eine Kopie ihres Ausweises.
  3. Lassen Sie sich nicht auf Geldtransaktionen ein. Wenn jemand Geld auf Ihr Konto überweisen soll, das Sie weiterleiten sollen, lehnen Sie ab.
  4. Schicken sie nie Geld zu einer fremden Person, weder per Banküberweisung noch per Western Union.

Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihr Chatkontakt im Internet echt ist, sprechen Sie mit einem Detektiv unseres Teams. Vermutlich sind wir in Deutschland die Detektei, die mit Abstand die meisten Fälle dieser Art bearbeitet hat. Gerne berät Sie ein Privatdetektiv über die Möglichkeiten, die Sie haben.

Rufen Sie am besten gleich an

Diese Artikel sind für Sie auch interessant:

1. Sie schildern uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular, per Telefon oder per E-Mail. Jede Anfrage wird streng vertraulich behandelt.

2. Wir prüfen Ihren Fall umgehend und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. In der Regel erfolgt eine Antwort noch am Tag der Anfrage.

3. Im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung prüfen wir Ihre Handlungsoptionen und finden gemeinsam die für Sie sinnvollste Lösung.
So funktioniert's
KOSTENFREIE ERSTBERATUNG
Wir schützen die Interessen von Firmen und Privatpersonen. Gerne führen wir für Sie Kontrollen durch oder ermitteln Beweise - bundesweit und international.
0800 - 33 33 583
info@detektei-aplus.de
Hier können Sie uns Ihr Anliegen mitteilen
¹ Pflichtfeld





    Bekannt aus
    Bekannt aus der BILDBekannt aus der Frankfurter Allgemeinen ZeitungBekannt aus der Rheinischen PostBekannt aus der Süddeutschen ZeitungBekannt aus der Bunte
    Die hier abgebildeten Wort -/ Bildmarken sind urheberrechtlich geschützt.
    Verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive
    Über unsere Geschäftsleitung sind wir verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive. W.A.D. ist die am längsten bestehende und größte globale Allianz seiner Art. Seit 1925 steht die World Association of Detectives für höchste ethische Praktiken, Genauigkeit, Wahrheit und Kompetenz.
    Mitgliedsprofil beim Weltverband W.A.D. >
    Sofortkontakt
    envelopephone-handsetmagnifiercrossmenuchevron-downcheckmark-circle