Betrugsmasche: Goldmine in Burkina Faso

Unsere Privatdetektive stehen Ihnen in Deutschland und international zur Seite. Kontaktieren Sie uns jetzt für eine kostenfreie Erstberatung.
DETEKTIV EINSCHALTEN

Seit vielen Jahren sind Betrüger-Banden aus überwiegend westafrikanischen Ländern im Internet unterwegs. Ihr Ziel ist stets das gleiche: Das Geld der Opfer zu erschleichen. Diese Form des Betruges gehört zum sogenannten Scamming.

Die meisten Täter bei diesen Betrügereien sitzen in den Ländern

  • Ghana
  • Nigeria
  • Elfenbeinküste.
Betrugsmasche: Goldmine in Burkina Faso

Vorreiter beim Internetbetrug war die Nigeria Connection, eine Verbrecherorganisation aus Nigeria.

Nachdem bekannt wurde, wie einfach sich mit Internet-Betrug viel Geld verdienen lässt, sind Betrüger aus verschiedenen anderen westafrikanischen Staaten auf den “fahrenden Zug” aufgesprungen.

Romance Scamming, wie diese Form des Heiratsschwindels heißt, ist eine enorme Einnahmequelle in diesen Staaten geworden. Jährlich fließen dreistellige Millionensummen in diese Länder, bezahlt von arglosen Opfern aus allen Industrienationen. Die Betrüger heißen Scammer und sind durch die Taten oft reich geworden.

So stellten wir in der jüngsten Vergangenheit vermehrt Betrügereien aus Ländern wie

fest.

Westafrikanische Betrüger gehen meist mit ähnlichen Methoden auf Opfersuche

Die Betrüger gehen in den meisten Fällen recht einheitlich vor, egal aus welchem Land sie stammen.

Meist geben Sie sich als interessante Männer aus, die im Internet auf der Suche nach der Frau fürs Leben sind. Umgekehrt gibt es jedoch auch Fälle, bei denen sich gut aussehende Frauen vorgeblich auf die Suche nach Männern machen.

Zu diesem Zweck richten Sie Fake Profile im Internet ein. Es sind erfundene Namen in der Kombination mit gestohlenen Fotos mit Identitätsdiebstahl. Die falschen Profile dienen nur dazu, einen ersten Kontakt online zum späteren Opfer herzustellen. Das funktioniert über soziale Netzwerke, Partnerbörsen oder Online-Portalen. Ist der Kontakt einmal gegeben, wechselt man schnell auf eine Kommunikation per E-Mail oder Google Hangouts.

Die Goldmine in Burkina Faso

Eine gängige Masche aus Burkina Faso ist die Story mit der Goldschmiede.

Burkina Faso hat tatsächlich eine Reihe von Goldminen. Diesen Umstand machen sich die Betrüger zu nutze. Da die Landessprache in Burkina Faso Französisch ist, geben sich die Betrüger in der Regel als Franzosen oder Französinnen aus.

In vielen Fällen erklären Sie, dass sie familiäre Kontakte nach Burkina Faso haben. So behaupten sie gerne, eine Goldmine in Burkina Faso geerbt zu haben. Deswegen müssten sie aus Frankreich in das Land in West Afrika reisen.

Die Verbindungen zu Goldmine gebe es noch aus der alten Kolonialzeit. Bis 1960 war Burkina Faso französische Kolonie.

Zunächst bauen die Betrüger zu ihren Opfern eine sehr enge Verbindung auf. Fast immer gaukeln sie die große Liebe vor und reden von einer gemeinsamen Zukunft zu zweit. Bevor die gemeinsame Zukunft jedoch beginnt, ist noch eine Reise nach Burkina Faso notwendig.

Dort müsste man die eigentlich ertragreiche Goldmine inspizieren und auf Vordermann bringen. Kaum ist der angebliche Franzose oder die Französin in Burkina Faso eingetroffen, beginnen die Schwierigkeiten.

Die Probleme vor Ort erfordern kurzfristig Geld

Es gibt

  • Ärger mit dem Zoll
  • der Steuer
  • den Ämtern
  • den Maschinen
  • und andere Probleme.

Beliebte Geschichten beim Internetbetrug im Zusammenhang mit Burkina Faso sind auch:

  1. Ich bin überfallen und ausgeraubt worden und habe nun kein Geld mehr zur Verfügung; bitte hilf mir kurzzeitig aus der Patsche.
  2. Ich bin erkrankt und muss mich in ärztliche Behandlung begeben. Die Gesundheitsversorgung in Burkina Faso ist extrem schlecht. Möchte ich eine gute ärztliche Behandlung haben und wieder gesund werden, so muss ich dieses alles hier bar bezahlen. Das Geld habe ich jedoch nicht dabei, bitte schick du es mir.

Die Kriminellen bitten um Geldtransfer nach Afrika

Diese und andere Märchen sind an der Tagesordnung, wenn es für die Betrüger darum geht, nach Geld zu fragen. Das Opfer wird als dann aufgefordert, dieses Geld entweder per Western Union oder MoneyGram oder einem anderen Bezahldienst im Internet in bar zu übersenden.

Dass der Empfänger stets einen afrikanischen Namen trägt, der nicht identisch ist mit dem Namen der Person, mit der man angeblich in Verbindung steht, lässt sich von den Tätern leicht erklären. Es sind dann immer lokale Helfer vor Ort oder so genannte Agenten, die die Abwicklung der finanziellen Dinge vor Ort für den angeblichen Freund oder die angebliche Freundin tätigen.

Es kommen immer weitere Forderungen

Hat das Opfer einmal bezahlt, kommen immer weitere Forderungen nach weiteren Zahlungen.

Im Falle der Goldmine, die angeblich extrem lukrativ ist und ein großes Vermögen darstellt, sind es oft

  • fällige Gebühren
  • technische Innovationen die vorgenommen werden müssen
  • Modernisierungen
  • Werkzeuge und Material
  • und so weiter.

Dem Opfer wird vorgegaukelt, die Summe später mit hohen Zinsen zurück zu bekommen, da die Goldmine ja ein erhebliches Vermögen darstellt. Dass es diese Goldmine überhaupt nicht gibt, realisieren die Betroffenen nicht.

Der Betrug funktioniert so lange, wie das Opfer Geld hat und aus sich herauspressen lässt.

Haben Sie Kontakt mit einem Franzosen, der in Burkina Faso ist?

Stehen auch Sie mit einem angeblichen Franzosen oder einer Französin in Verbindung? Hat die Internetbekanntschaft Ihnen erklärt, sie müsste nach Burkina Faso in ihre dortige Goldmine reisen? Dann können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, es mit einem Betrug zu tun zu haben.

Haben Sie Zweifel, ob ihr Chat-Partner oder ihrer Chat-Partnerin echt jetzt? Dann sprechen Sie uns an. Ein Privatdetektiv berät Sie gerne, welche Optionen sie haben, um die Wahrheit herauszufinden. So ersparen Sie sich finanzielle Schäden und emotionale Enttäuschungen durch Love Scamming mit gefälschten Profilen.

Als Detektei verfügen wir über geeignete Mittel und Wege, um auch für Sie die Wahrheit herauszufinden. Bevor Sie also einem Betrug aufsitzen, überprüfen Sie besser im Vorfeld, mit wem sie es zu tun haben.

Nicht jede Internetbekanntschaft ist echt! Wir decken die Fakes auf und verschaffen Ihnen Gewissheit, ob Sie es mit einem Liebesbetrüger aus Frankreich zu tun haben. Rufen Sie jetzt an und informieren sich:

Auch interessant:

1. Sie schildern uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular, per Telefon oder per E-Mail. Jede Anfrage wird streng vertraulich behandelt.

2. Wir prüfen Ihren Fall umgehend und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. In der Regel erfolgt eine Antwort noch am Tag der Anfrage.

3. Im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung prüfen wir Ihre Handlungsoptionen und finden gemeinsam die für Sie sinnvollste Lösung.
So funktioniert's
KOSTENFREIE ERSTBERATUNG
Wir schützen die Interessen von Firmen und Privatpersonen. Gerne führen wir für Sie Kontrollen durch oder ermitteln Beweise - bundesweit und international.
0800 - 33 33 583
info@detektei-aplus.de
Hier können Sie uns Ihr Anliegen mitteilen
¹ Pflichtfeld





    Bekannt aus
    Bekannt aus der BILDBekannt aus der Frankfurter Allgemeinen ZeitungBekannt aus der Rheinischen PostBekannt aus der Süddeutschen ZeitungBekannt aus der Bunte
    Die hier abgebildeten Wort -/ Bildmarken sind urheberrechtlich geschützt.
    Verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive
    Über unsere Geschäftsleitung sind wir verifiziertes Mitglied im Weltverband der Detektive. W.A.D. ist die am längsten bestehende und größte globale Allianz seiner Art. Seit 1925 steht die World Association of Detectives für höchste ethische Praktiken, Genauigkeit, Wahrheit und Kompetenz.
    Mitgliedsprofil beim Weltverband W.A.D. >
    Sofortkontakt
    envelopephone-handsetmagnifiercrossmenuchevron-downcheckmark-circle