Neuer Trick der Heiratsschwindler – Jobvermittlung

Kürzlich wurde uns eine neue Masche bekannt, die die Flexibilität der meist afrikanischen Romance Scammer zeigt. Deren Vorgehensweise beweist, dass diese Betrüger wirklich „mit allen Wassern gewaschen sind“.

Jobvermittlung als Falle der HeiratsschwindlerUnd zwar hatte die Frau einen Mann in einer Kontaktbörse im Internet kennengelernt. Angeblich war es – wieder einmal wie bei anderen Betrügereien – ein amerikanischer Soldat.

Beide Personen schrieben sich zunächst zahlreiche Nachrichten. Diese wurden dann im Laufe der Zeit immer vertrauter. Längst sprach der angebliche Amerikaner die Frau mit „My Dear“ sowie „My Love“ an.

Irgendwann war der Zeitpunkt gekommen, an dem der Heiratsschwindler aktiver wurde. Er erkundigte sich dann nämlich nach dem aktuell ausgeübten Beruf der Frau. Das machen die Schwindler schließlich auch, um die finanzielle Möglichkeiten des Opfers auszuloten. Auf diese Art erfahren sie, wie viel Geld zu holen sein könnte.

Ein Heiratsschwindler kann auch Arbeitslose ausnehmen

Die Frau offenbarte ihrem neuen Online-Freund, derzeit leider arbeitslos zu sein. Daraufhin änderte der Heiratsschwindler seine Taktik und gab unmittelbar an, über zahlreiche gute Kontakte in den USA zu verfügen.

Über diese exzellenten Kontakte könnte man der Frau einen Job vor Ort in Amerika besorgen – insbesondere über die Jobbörse „Jobmonster“. Das wäre auch ideal, weil man dann ein gemeinsames Leben in den USA führen könnte, sobald die Zeit des angeblichen Soldaten in der US-Army um wäre. Das sei ja schon bald der Fall.

Das Opfer zeigte sich sofort interessiert. Darum übersandte die Frau hoffnungsvoll den kompletten Lebenslauf – natürlich versehen mit sämtlichen persönlichen Daten. Dabei zeigte sie sich zunächst wenig misstrauisch, denn die Dokumente sollten an die E-Mail-Adresse „jobmonster@hotmail.com“ versandt werden.

Bekanntlich lässt sich eine solche Adresse ohne großen Aufwand anonym innerhalb von wenigen Minuten anlegen. Tatsächlich hat sie rein gar nichts mit der seriösen realen Seite von Jobmonster zu tun.

Die ersten Jobangebote in den USA kamen per E-Mail herein

Nach wenigen Tagen erhielt die Frau Antwort. Wie von ihr erhofft, gab es sofort zahlreiche Jobangebote in den USA für sie. Euphorisch suchte sie den Arbeitsberater der Agentur für Arbeit auf, um nach Unterstützungsmöglichkeiten zu fragen. Auch dieser zeigte keinen Argwohn und gab nur an, für Jobangebote im Ausland keinerlei Budget für Unterstützungszahlungen bereitzuhalten.

Dennoch war die Frau zunächst bereit, in ihrer Heimat Deutschland unverzüglich alle Zelte abzubrechen. Sie war offen dafür, für einen neuen Job – über den sie bislang nahezu keine Informationen hatte – nach Amerika zu ziehen. Die gemeinsame Zukunft mit Ihrem über das Internet kennengelernten Soldaten, von dem sie bislang nur Fotos hatte, ermutigte sie zu dieser Haltung.

Stutzig wurde sie erst, als der angebliche Jobvermittler zunächst eine Vermittlungsgebühr forderte. Später forderte er zusätzlich auch noch angebliche Gebühren für die Beschaffung einer „Green Card“ und die damit verbundenen Verwaltungsgebühren.

Alles in allem belief sich die Forderung auf (umgerechnet) mehr als 1.000,00 EUR. Überwiesen werden sollte der Betrag – wenig überraschend – anonym per Western Union.

Zum Glück zahlte die Frau nicht sofort das Geld, sondern holte sich rechtzeitig kompetenten Rat bei unserer Detektei. Der beratende Privatdetektiv konnte ihr darum nur eindringlich empfehlen, umgehend sämtlichen Kontakt mit den Betrügern abzubrechen. Alles was die Dame von den Betrügern bekommen hatte war frei erfunden.

Das Vorgehen der Gauner hatte nichts mit einer Jobvermittlung zu tun. Vielmehr zielte es nur darauf ab, die Frau um die letzten Ersparnisse zu bringen.

Ausnutzen der Arbeitslosigkeit um Geld zu erschwindeln

Der Fall zeigt wieder einmal mehr, wie skrupellos die sogenannten Romance Scammer vorgehen. Kurzum nutzen diese die Arbeitslosigkeit der Frauen schamlos aus. Dabei erleichtern die Betrüger die meist schon sowieso nicht gut betuchten Frauen um ihre letzten finanziellen Reserven.

Wir können erneut nur eindringlich davor warnen, mit solchen Betrügern überhaupt Kontakt zu halten.

Unser Rat: Gehen Sie nie auf ein solches Angebot ein. Zahlen Sie nie Gebühren im Vorfeld, schon gar nicht per anonymer Überweisung von Bargeld. Sprechen Sie hierzu besser im Vorfeld mit einem Privatermittler unseres Teams. So können Sie sich früher oder später Gewissheit verschaffen.

Lesen Sie hier, wie Sie sich vor Liebesbetrügern schützen

Kenn Sie die herkömmlichen Maschen der Liebesbetrüger via Internet noch nicht? Dann empfehlen wir Ihnen, unser kostenloses E-Book jetzt zu lesen. Sie bekommen es übrigens mit 2 Mausklicks und können es sofort auf Ihrem Computer lesen. Es ist gratis und Sie können es anonym lesen, ohne dass Sie irgendwelche Daten angeben müssen. Klicken Sie dazu einfach auf die Unterseite Romance Scammer – Heiratsschwindler der Neuzeit.

Wenn Sie Erfahrungsberichte von Opfern der Heiratsbetrüger mit der auch Love Scamming genannten Methode lesen möchten, fangen Sie einfach mit diesen Berichten an und klicken sich von Bericht zu Bericht:

Übrigens – glauben Sie trotz all unserer Warnungen immer noch, es mit einem echten Mann fürs Leben zu tun zu haben? Dann können wir Sie effektiv absichern und schützen.

Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, es mit einem echten Menschen aus den USA zu tun zu haben? Dann können wir Ihnen auch Ermittlungen in den USA anbieten. Dabei wird sich schnell zeigen, ob der Mann echt ist oder nicht.

Verwandte und verknüpfte Seiten zu Heiratsschwindel

  • Absolute Diskretion

    Von Ihrem Auftrag weiß niemand etwas. Und das soll auch so bleiben. Seit Gründung der A Plus Detective GmbH 1995, sind wir der absoluten Diskretion verbürgt. Die Namen unserer Kunden halten wir stets unter Verschluss und behandeln diese streng vertraulich.

  • Schnelle Verfügbarkeit

    Wir wissen wie wichtig gutes Timing ist. Deshalb bietet die Detektei A Plus Ihnen eine besonders schnelle Verfügbarkeit der Einsatzkräfte. Observationen und Recherchen können in den meisten Fällen von heute auf morgen durchgeführt werden.

  • Jahrzehntelange Erfahrung

    Unser Geschäftsführer zählt zu den TOP Detektiven in Deutschland. Als Detektiv in 2. Generation ist er seit 1981 in seiner Berufung und hat persönlich mehr als 20.000 Fälle bearbeitet. Die Detektei A Plus vereinigt darüber hinaus die Fachkompetenz hochspezialisierter Experten bundesweit unter einem Dach.

  • Höchste Zuverlässigkeit

    Alle Aufträge der Detektei A Plus werden in enger Abstimmung mit dem Klienten exakt nach seiner Weisung durchgeführt. Wir stehen mit unserem Namen für einen tadellosen Leumund und höchste Zuverlässigkeit. So durften wir selbst für die deutsche Gerichtsbarkeit tätig werden.

Wie kann ich einen Detektiv beauftragen?

In nur 3 Schritten können Sie uns Ihren Auftrag erteilen:

1. Sie kontaktieren uns.

2. Sie schildern den Sachverhalt.

3. Wir erstellen Ihnen kostenfrei ein Angebot. Wenn Sie dieses annehmen, sind wir zeitnah für Sie einsatzbereit.

Hinweis

Wir unterhalten nicht in jeder Stadt örtliche Büros, da diese unnötige Kosten verursachen würden. Die Einsätze unserer Detektei werden von unserer Zentrale in Dorsten koordiniert und verwaltet (*Rufumleitung zum Hauptsitz, Ortstarif, keine Zusatzkosten). Die Bearbeitung der jeweiligen Einsätze erfolgt durch unsere erfahrenen, bundesweit verteilten Einsatzkräfte. Die eingesparten Betriebskosten kommen so unseren Mandanten als Kostenersparnis zugute.